Start Bremen Bremer Neuheiten Regionales im Einkaufskorb

Regionales im Einkaufskorb

Produzenten stellen vor: Was gibt es Neues aus der Hansestadt und der Umgebung?

472
Foto: Kishivan/Shutterstock

Musik, Lesestoff, Nahrungsmittel und vieles mehr – Bremens Kreativszene, Unternehmer und Erzeuger sind einfallsreich und stärken mit ihren lokalen Produkten die Region. Ihre Angebote haben aber noch einen weiteren Vorteil: Wer lokal einkauft, vermeidet lange Transportwege und hilft so, wertvolle Ressourcen und Energie einzusparen. In unserer Rubrik „Bremer Neuheiten“ stellen wir jeden Monat lokale Besonderheiten im Einkaufskorb vor. Hinweise auf innovative Produkte nehmen wir unter info@stadtmagazin-bremen.de entgegen.

Vor Ort geröstet: Kaffeehaus Classico bietet eigenen Kaffee an

Foto: FR

Das Kaffeehaus Classico bietet ab sofort eigene Kaffeemischungen an, die vor Ort im Haus geröstet und gemahlen werden. Insgesamt drei Sorten sind im Angebot. Besonders stolz ist Inhaber Kostelidis auf den „Classico Blend“, eine Mischung aus 100 Prozent Arabica-Hochlandkaffee aus Guatemala,Brasilien und Honduras. „Ich habe die Sorten selbst ausgesucht und die Mischung entwickelt“, betont der Kaffeeliebhaber. Daneben gibt es sortenreinen Kaffee aus Honduras sowie einen Espresso aus dem Blend mit zusätzlich 20 Prozent indischem Robusta. Alle Sorten sind im Café genießbar sowie in 250-Gramm-Packungen – Blend und Espresso auch in 1000-Gramm-Packungen – für zu Hause erhältlich. Das gesamte Angebot ist zudem online verfügbar.

Kaffeehaus Classico: Am Markt 17, 28195 Bremen.
Nähere Informationen gibt es unter 0421/178 46 94 und online unter www.classico-bremen.de.

„Furore“: Phil Porter neues Buch mit Geschichten und Gedichten

+++VERLOSUNG+++

Wir verlosen zwei Exemplare von „Rom des Nordens“. Schicken Sie uns bis zum 17. Januar eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und dem Betreff „Porter“ an verlosung@stadtmagazin-bremen.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Foto: Karolina Grabowska

 

Der Bremer Flaneur und selbstbetitelter Salonlöwe Phil Porter präsentiert zwei Jahre nach nach dem mit 700 verkauften Exemplaren erfolgreichen „Rom des Nordens“ sein Nachfolgewerk: Seit Anfang Dezember ist „Furore“ im Buchhandel erhältlich.„Furore“bietet Kurzgeschichten und Gedichte über innere und äußere Sehenswürdigkeiten des Bremer Lebens. Anders als im Vorgänger geht es im neuen Buch Porters um eigene Gefühle.Beobachtungen und Erinnerungen wechseln sich ab, werden mit Liebesbriefen und teils erotischen Fotografien von Oskar Horschik angereichert und mit Geschichten zusammengefügt.

64 Seiten, Softcover. Erhältlich für 13,90 Euro unter https://phil-porter.de/produkt/buch-furore/.

Wacholder trifft Kartoffel: Landgut Bollen entwickelt besondere Ginkreation

Foto: MiB

Auf dem Landgut Bollen bei Achim wurde das Rezept für eine neuen Gin entwickelt. Die passionierten Landwirte und Köche haben handverlesene Kräuter und Kartoffelknollen aus der eigenen Produktion als Botanicals verwendet. Durch die Zugabe von Nelken, Kardamom und Koriander erhält die Spirituose ihre belebenden Qualitäten. Orangen- und Zitronenschale verleihen dem Gin zudem eine angenehme Zitrusnote. Die Bollener Knolle „Lilly“ ist jedoch der Star im Ensemble: Sie sorgt für ein mildes und herzhaftes Aroma. Betont wird der einzigartige Kartoffeleschmack im Gin auch durch die leichte Schärfe des Kubenenpfeffers.

Erhältlich bei „Made in Bremen“ in der Stadtwaage (Langenstraße 13, 28295 Bremen) in der Größe 0,5 Liter für 44,95 Euro

Tierheim Bremen: „Charity-Kalender 2022“

Foto: FR

Auch für das kommende Jahr hat der Bremer Tierschutzverein wieder den beliebten „Charity-Kalender“ produziert. Insgesamt zwölf Tierheim-Schützlinge haben dafür Model gestanden und stehen stellvertretend für alle Tierheimbewohner, die ein neues Zuhause suchen. Hochwertig im DIN-A-3-Format gestaltet, empfiehlt sich der Kalender für alle, die im kommenden Jahr den Überblick behalten wollen sowie für jene, die etwas für den guten Zweck leisten wollen. Durch das Sponsoring von mehreren Unternehmen wurde der Kalender wieder kostendeckend produziert, sodass der gesamte Erlös den Tierheimtieren zugutekommt.

Der „Charity Kalender“ ist im Tierheimbüro (Hemmstraße 491, 28357 Bremen), im Tierschutz Shop (Münchener Straße 117, 28215 Bremen) sowie in den Fressnapf-Filialen Vahr und Tenever erhältlich. Auf Wunsch kann der Kalender auch zugeschickt werden (zzgl. Portokosten). Entsprechende Anfragen sind telefonisch möglich unter 0421/ 23 25 58.

„Ode an Bremen“
Liebesbrief an die grüne Schönheit von der Weser

Foto.: Wir in Bremen

Die Jungs von „Wir in Bremen“ haben eine Mission.
Mit ihrer „Ode an Bremen“ wollten sie ihrer Stadt ein Denkmal setzen. Die „Ode an Bremen“, das sind 25 Zeilen über all das, was Bremer und Bremerinnen an ihrer Hansestadt lieben. Dieser Liebesbrief ist somit nicht nur echt schick, sondern auch regional. Den dreifarbigen Sonderfarbdruck gibt es in Schwarz, Rot und Grün, er wurde in Bremen gedruckt und von Hand in der Steintorpresse veredelt. Durch die Farben und die besondere Hochprägung ergeben sich drei Varianten: Rollo,- Roland und Stadtmusikanten-Edition. Jede von ihnen ist auf 300 Stück limitiert und nummeriert.

Die Poster sind versandkostenfrei unter www.wirinbremen.de sowie in ausgewählten Läden, wie „Made in Bremen“ oder bei „Art’n’Card“ im Viertel erhältlich. Das A-2-Format kostet 34,90 Euro, das A 3 ist für 24,90 erhältlich.