Start Veranstaltungen „Glücksverkatert“

„Glücksverkatert“

Am 1. Mai: Julia Engelmann im Metropol Theater

608
Foto: Marta Urbanelis

+++VERLOSUNG+++

Wir verlosen 5×2 Tickets. Schicken Sie uns bis zum 15. März eine E-Mail mit dem Betreff „Glücksverkatert“ und Ihren Kontaktdaten an verlosung@stadtmagazin-bremen.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Julia Engelmann ist Deutschlands berühmteste Poetry-Slammerin, sechsfache „Spiegel“-Bestellerautorin und gilt bei Fans als Stimme ihrer Generation. Mehr als 170.000 Besucher:innen konnte sie bereits mit ihrem „engelmannschen“ Wortzauber sprichwörtlich in den Bann ziehen. 2022 geht die 28-jährige Vollzeitpoetin mit neuer Poesie und Musik unter dem Titel „Glücksverkatert“ auf große Livetour durch Deutschland.

Die in Elmshorn geborene und in Bremen aufgewachsene Wortakrobatin ist ein Multitalent: Sie ist Dichterin, Musikerin und Schauspielerin. Ihr Gedicht „Eines Tages, Baby“ bezeichnet sie als den „Urknall“ ihrer Karriere – Anfang 2014 wurde das Video ihres Auftritts mit ihrem Gedicht beim „Bielefelder Hörsaal-Slam“ innerhalb von zwei Wochen rund fünf Millionen Mal auf YouTube geklickt – bis heute über 13 Millionen Mal. 2012 begann sie ihr Psychologiestudium, welches sie nach einigen Semestern „erfolgreich abbrach“, um sich voll und ganz dem Schreiben zu widmen. Sie schrieb mehrere Lyrik-Bände, die allesamt auf der „Spiegel“-Bestsellerliste landeten. Ihre Bücher illustriert sie selbst, all ihre Hörbücher wurden persönlich von ihr eingesprochen.

2015 begann sie – mit selbst gebasteltem Bühnenbild, einer Gitarre und ihren Eltern – durch den deutschsprachigen Raum zu touren. 2017 erschien mit „Poesiealbum“ ihr erstes Musikalbum, welches direkt auf Platz neun der deutschen Albumcharts einstieg und ihr sogar eine „Echo“-Nominierung einbrachte. Von da an war Julia Engelmann mit Band unterwegs, spielte auf verschiedenen Festivals und mehrere ausverkaufte Touren. Bis heute besuchten mehr als 170.000 Menschen ihre Livekonzerte.

Sonntag, 1. Mai, 19 Uhr und Montag, 2. Mai, 20 Uhr, im Metropol Theater