Start Veranstaltungen Ausstellung Von Sylvette bis Manet

Von Sylvette bis Manet

Zehn Jahre CityGalerie – ein Rückblick

89
Foto: Cityinitiative

Die CityGalerie, das etablierteste Zwischennutzungskonzept in Bremens City, feiert zehnjähriges Jubiläum und öffnet von Donnerstag, 5. Mai, bis Donnerstag, 14. Juli wieder die Türen. Anlässlich des runden Geburtstags wird eine Rückschau auf die letzten zehn Jahre gezeigt, in denen hiesige Künstlerinnen und Künstler ihre thematisch passenden Arbeiten zu Ausstellungen der Kunsthalle Bremen, im Focke Museum, in den Museen Böttcherstraße und der Botanika in unterschiedlichen Leerständen präsentiert haben.

Zu sehen sind aufs Neue Bilder und Skulpturen zu den Themen „Picasso und seine Muse Sylvette“, „Emile Bernard – Am Puls der Moderne“, „Bernhard Hoetger und Gerhard Marcks“, „Max Liebermann – Vom Freizeitvergnügen zum modernen Sport“, „Max Beckmann – Welttheater“, „H. C. Andersen – Poet mit Feder und Schere“, „Hans Saebens – Bilder für Bremen“ und „Manet und Astruc – Künstler Freunde“. Carolin Reuther, Geschäftsführung CityInitiative Bremen Werbung e. V. sagt: „Die CityGalerie hat in den letzten zehn Jahren unter Beteiligung der Künstlerinnen und Künstler erfolgreich bewiesen, wie kulturelle Impulse Leerstände und Lagen neu aktivieren und in ihrer Wertigkeit erhalten können. Ein Gewinn für alle Aktiven und auch Eigentümer“.

CityGalerie, Am Wall 153-156. Öffnungszeiten: dienstags bis freitags, 11 bis 18 Uhr, samstags von 11 bis 14 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.