Start Veranstaltungen Theater Wildwest-Show

Wildwest-Show

„Great Again“ in der Schwankhalle

48
Foto: Schwankhalle

Katrin Bretschneider und Manuela Weichenrieder haben Großes vor: Sie versuchen unter maximaler Anstrengung Buffalo Bills berühmte Wildwest-Show neu zu inszenieren: Mit 56 bewaffneten Cowboys, 42 tanzenden Indianern, 86 wilden Pferden und einer Bisonherde.

William F. Cody alias Buffalo Bill hatte eine Mission. Er wollte ein Amerika erfinden, das die junge Nation mit Stolz erfüllt. Ein Amerika, das von der ganzen Welt bewundert wird. Über dreißig Jahre lang tourte er mit seiner aufwändigen Show durch die USA und Europa und begeisterte ein Millionenpublikum. Er gründete damit eines der erfolgreichsten Genres der Popkultur – den Western – und wirkt damit bis heute stilprägend. Dabei nahm er es mit der Wahrheit nicht so genau: Die Vergangenheit wird bei ihm zur Legende, zur Sehnsuchtsmaschine, zur Identifikationsplattform und nicht zuletzt zur perfekten Bühne der Idealisierung seiner eigenen Person. Im September 1890 gastierte Buffalo Bill auf der Radrennbahn „Außer der Schleifmühle“ in Bremen und spielte dort mehrere Tage vor zehntausenden euphorischen Zuschauern. „Great Again“ ist eine Beschwörung der Beschwörung: Damit das Vergangene aus der Vergangenheit zur Gegenwart wird.

Donnerstag, 13., bis Sonntag, 16. Dezember, Schwankhalle, 20 Uhr.
Am Freitag, 14. Dezember, anschließend „Late Night Tips #7″ mit Chris Barfly und am Samstag, 15. Dezember, mit Publikumsgespräch im Anschluss.