Start Veranstaltungen Mit Humor und Taktgefühl zum Mülltonnen-Finale

Mit Humor und Taktgefühl zum Mülltonnen-Finale

12. bis 17. Februar: STOMP präsentiert Klangperformance im Metropol Theater

83
Die Protagonisten von STOMP entlocken Alltagsgegenständen ihre Klangvielfalt. Foto: Steve McNicholas

Sie hüpfen, trommeln, springen, hämmern und rutschen – die Künstler von STOMP. Was vor mehr als 25 Jahren in den Straßen Großbritanniens als rhythmisches Experiment mit Händen, Füßen und ein Paar Besen begann, hat sich zu einem international erfolgreichen und bekannten Klangphänomen entwickelt. Im Rahmen einer ausgedehnten Tournee ist die Show erneut in verschiedenen deutschen Städten unterwegs, um das Publikum in einen Klangkosmos aus Besenschwingen und Mülltonnenklappern zu entführen.

„Wir verwenden Dinge, die jeder täglich benutzt. Man muss nur ihr Potenzial erkennen“, erklären die STOMP-Erfinder Luke Cresswell und Steve McNicholas ihr Erfolgsrezept und beschreiben damit zugleich das typische Vorgehen des Formats. So geht es bei STOMP in erster Linie darum, banalen Gegenständen und Dingen des Alltags mit Humor und Taktgefühl ihre vielseitigen Klänge zu entlocken. Dabei spannt sich der Bogen von der zarten Serenade auf Streichholzschachteln, über das zündende Feuerzeug-Stakkato,
bis hin zum lauten Mülltonnen-Finale.

Dienstag bis Sonntag, 12. bis 17. Februar, Metropol Theater
Nähere Informationen gibt es unter www.metropol-theater-bremen.de.