Start Veranstaltungen Start mit Ausnahmepianist

Start mit Ausnahmepianist

Glocke: Grigory Sokolov eröffnet „Meisterkonzerte“

267

Ab November ist es wieder so weit: In sieben Veranstaltungen holen die „Meisterkonzerte Bremen“ internationale Klassikstars und Spitzenensembles aus der ganzen Welt an die Weser. Das passende „Zuhause“ hat der hochkarätige Abonnementszyklus schon seit vielen Jahren in der Glocke gefunden. Vor allem bei Pianist:innen ist der einzigartige Konzertsaal aufgrund seiner hervorragenden Akustik und der intimen Atmosphäre beliebt.

So ist es kein Zufall, dass mit Grigory Sokolov am 11. November mit einer der besten Pianisten unserer Zeit den Auftakt zur Saison 2021/22 gibt. Im Februar folgt der kanadische Shooting-Star Jan Lisiecki mit einem Klavierrezital, das sich ganz dem romantischen Klangkosmos Frédéric Chopins verschrieben hat. Zuvor stimmt Klarinettistin Sabine Meyer gemeinsam mit dem Alliage Quintett und festlichen Werken von Tschaikowsky, Bach und Humperdinck auf die Weihnachtszeit ein. Der Duoabend von Starcellistin Sol Gabetta mit ihrem kongenialen Partner Bertrand Chamayou soll im Mai 2022 nachgeholt werden, ebenso wie die Show der amerikanischen A-cappella-Band Naturally 7 bereits im März 2022. Auch Daniel Hope wird mit seinem Zürcher Kammerorchester sein langersehntes Gastspiel in der Glocke nachholen – gemeinsam wenden sie den Blick nach Westen und widmen sich in ihrem Programm populären Werken von Bernstein, Ellington und Gershwin. Schmerzlich vermisst wurde in den langen Monaten der Pandemie der große Orchesterklang – umso größer die Freude, dass das „NDR Elbphilharmonie Orchester“ mit Altmeister Herbert Blomstedt und Sinfonien von Mozart und Bruckner die „Meisterkonzert“-Saison im Juni 2022 klangprächtig beschließen wird.