Start Veranstaltungen Sehr emotional

Sehr emotional

Sarah Connor veröffentlicht „Herz Kraft Werke“

218
Foto: Nina Kuhn

03Als 2015 ihr Album „Muttersprache“ erschien, waren viele Hörer zunächst verwundert. Die in Wildeshausen und Delmenhorst aufgewachsene Sängerin sang plötzlich auf Deutsch. Und mehr noch: Aus dem einstigen Popsternchen nebst Dokusoap-Vergangenheit war eine erwachsene Frau und Mutter geworden. Die Lieder erzählten Geschichten ihres Lebens, die Sängerin beschäftigte sich selbst mit der Musik und den Texten. Das Album wurde ein Hit, erklomm Platz eins der Charts. Die folgende Tour war ein voller Erfolg – 600.000 Zuschauer kamen zu zwei Arena- und drei Sommer-Open-Air-Tourneen. „Es war eine Herausforderung und die größte Befreiung. Meine Geschichten, Ideen, Sorgen und Ängste flossen in meine Lieder. Keiner – und ich zuallerletzt – hätte erwartet, dass sie so viele Menschen berühren würden“, so die Musikerin.

Vier Jahre später ist jetzt mit „Herz Kraft Werke“ ihr zweites deutschsprachiges Album erschienen, welches auch umgehend Platz eins der Charts belegte. Neben Peter Plate und Ulf Sommer haben die Cellistin Rosie Danvers (Adele, Kanye West), Nico Rebscher (Alice Merton), Simon Triebel und Ali Zuckowski sowie Produzent Djorkaeff (Konstantin Scherer) an dem Album mitgewirkt. Die Themen des Albums sind erneut sehr persönlich und emotional. In „Vincent“ singt sie über einen schwulen Jungen, in „Keiner pisst in mein Revier“ über ihre eigene Eifersucht und „Flugzeug aus Papier“ handelt von Emmy, der tödlich verunglückten Tochter des Skifahrers Bode Miller und seiner Frau.
„Herz Kraft Werke“ enthält insgesamt 15 Songs, alle von ihr selbst geschrieben, die sich zwischen Soulkracher und Ballade bewegen – getragen von der wahrscheinlich derzeit besten deutschen Soulstimme. Eine großartige Fortsetzung und Weiterentwicklung des Vorgängers.

Konzert: Sonntag, 27. Oktober, ÖVB-Arena, 20 Uhr

Foto: FR