Start Veranstaltungen Medienwelten

Medienwelten

75 Jahre Radio Bremen: Sonderausstellung im Focke-Museum ab 26. September

506
Foto: Radio Bremen

Wir leben in einer Mediengesellschaft. Sowohl im öffentlichen Raum als auch im privaten Umfeld sind Medien allgegenwärtig. Smartphones und Tablets, Screens und Apps prägen den Alltag. Die klassischen Kanäle Radio und Fernsehen wurden um das Internet erweitert. Gleichwohl omnipräsent, befinden sich die Medien aktuell jedoch in einer Vertrauenskrise, wie sich in kontroversen Debatten um Fake-News und vermeintliche Mainstream-Medien zeigt.

Das Focke-Museum nimmt das Jubiläumsjahr Radio Bremens zum Anlass, um zu einem Streifzug durch den Medienkosmos einzuladen, bei dem es Highlights aus 75 Jahren Funk und Fernsehen zu sehen und zu erleben gibt. Das Jahr 2020 ist ein wichtiges Jahr für die Mediengeschichte, die erste Rundfunkübertragung Deutschlands liegt dann 100 Jahre zurück. Zudem fiel vor 75 Jahren der Startschuss für den Aufbau eines unparteiischen und staatsfernen Rundfunks. Als Sender der amerikanischen Militärverwaltung ging Radio Bremen im Dezember 1945 auf Sendung und wurde die kleinste öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt unter dem Dach der 1950 gegründeten ARD. Seit jeher ist sie stark in der Region verwurzelt, wirkt aber dank ihrer Innovationskraft stilprägend bis weit über die Grenzen des Bundeslandes hinaus. Das Focke-Museum nimmt das Jubiläumsjahr zum Anlass, um 2020 eine umfangreiche Sonderausstellung mit dem Titel „Medienwelten. 75 Jahre Radio Bremen“ zu zeigen.

In verschiedenen Bereichen und Zonen geht es beispielsweise um die Mediennutzung als Praxis, als bewusste und unbewusste Tätigkeit, es geht um grundlegende Informationen zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk und dessen Auftrag und es wird auch ein Blick in die Zukunft der Medien geworfen. Oder man kann es sich an einer der interaktiven Stationen in der Fernsehecke gemütlich machen und sich in das Studio von buten un binnen beamen. Und natürlich kommen dabei bei Radio Bremen entstandene Legenden wie das Loriot-Sofa, die Jacken des Tatort-Ermittler-Duos oder der original Bremer Kaffeepot nicht zu kurz. Und es sind viele legendäre Momente mit Rudi Carrell, Jan Böhmermann, Maren Kroymann oder Hape Kerkeling noch einmal zu erleben. Hurz!