Start Veranstaltungen Erstes Bremer Weihnachtssingen

Erstes Bremer Weihnachtssingen

Bremer singen gemeinsam für Bremen / Benefizveranstaltung am 23. Dezember im Metropol Theater

144
Heidi Jürgens, Dirk Böhling und Dennis Fischer sind beim Weihnachtssingen mit dabei. Fotos: Sigrun Strangmann, FR, Tobias Stäbler

Was passiert, wenn sich die Big Band Bremen, der Domchor St. Petri, der Gospelchor des Bremer Doms, der Seemannschor Vegesack, ein Chor ehemaliger Werder-Spieler sowie diverse Größen der Bremer Kulturszene kurz vor Heiligabend treffen? Dann heißt es „Bremer singen für Bremen“ und es steht das erste „Bremer Weihnachtssingen“, präsentiert von WESER-KURIER, Bremen eins und STADTMAGAZIN Bremen, auf dem Programm.

Wenn der Duft von Spekulatius in der Luft liegt, urplötzlich Tannenbäume das Stadtbild prägen, Kindergesichter vor Vorfreude fast zu platzen scheinen und „Last Christmas“ in einer Dauerschleife durch alle Radiosender dudelt, steht Weihnachten unmittelbar bevor. Dabei gibt es unzählige Lieder über das Fest der Liebe und Besinnlichkeit – warum diese nicht gemeinsam mit der Familie und vielen anderen Bremern gemeinsam singen? Das dachten sich die Macher vom Metropol Theater und laden genau einen Tag vor Heiligabend zum großen „Bremer Weihnachtssingen“. Dirk Böhling präsentiert Bremer Künstlerinnen und Künstler wie die Opernsängerin Nadine Lehner, Entertainer Denis Fischer, die Schauspielerinnen Heidi Jürgens, Sabine Urban, Vivienne Kaarow und Erika Spalke sowie Bettina Pilster mit dem Gospelchor des Bremer Doms, den Seemannschor Vegesack, den Domchor St. Petri sowie einen Chor ehemaliger Werder-Spieler auf der Bühne des Metropoltheaters. Begleitet werden die Akteure von der Big Band Bremen unter der Leitung von Wolfgang Paltinat sowie von Hans Jürgen Osmers am Flügel.

„Die Idee ist entstanden, als ich mit ein paar Kollegen zusammensaß und wir uns überlegten, ob und was man gemeinsam für die Stadt auf die Beine stellen kann. Wir wollten etwas für Bremen, die Bürger und die Region machen. Von meiner Seite aus kann ich das Theater zur Verfügung stellen, die anderen bringen sich organisatorisch oder künstlerisch ein. Unser Ziel ist es, die Einnahmen für einen guten Zweck zu Spenden“, sagt Jörn Meyer, Geschäftsführer des Metropol Theaters. „Wir fanden, dass genau so etwas fehlt. Wir singen gemeinsam, egal ob Alt oder Jung, Arm oder Reich. Wir Bremer für Bremen und die Region. Außerdem passt es am 23. Dezember produktionstechnisch wunderbar. Und was sollte man einen Tag vor Heiligabend auch anderes machen?“, so Meyer weiter.

Der Erlös des Abends wird an die Bremer Weihnachtshilfe und an das SOS Kinderdorf Bremen gespendet. Die Schirmherrschaft hat – auch wenn es nicht schneien sollte – der frühere Bremer Bürgermeister und Präsident der Deutschen Chorverbandes Henning Scherf übernommen.

Sonntag, 23. Dezember, Metropol Theater, 18 Uhr