Start Veranstaltungen Konzerte Die Stimme Freddie Mercurys

Die Stimme Freddie Mercurys

„One Vision of Queen“ / Tribute-Show mit Marc Martel

359
Die Stimme von Marc Martel erinnert stark an die des verstorbenen Queen-Frontsängers Freddie Mercury. Foto: Krystal K. Martel

Es ist eine Band, die seit Jahrzehnten Menschen auf der ganzen Welt fasziniert: Queen. Mit tanzbaren Hits, großen Hymnen und tiefgehenden Liebesliedern hat die Gruppe um Kultsänger Freddie Mercury Musikgeschichte geschrieben. Seit dem Tod des Künstlers 1991 nehmen sich verschiedene Tribute-Formate und Coverbands dem Repertoire der Gruppe an. Mit „One Vision of Queen feat. Marc Martel“ kommt 2020 eine Show nach Deutschland, welche das Schaffen und vor allem die Stimme Freddie Mercurys zurück auf die Bühne bringen will.

Es ist das Jahr 2011 als der kanadische Sänger Marc Martel die Ballade „Somebody to Love“ singt und sich damit für die Queen Tribute-Show „Queen Extravaganza“ bewirbt. Seither wurde dieses Video nicht nur über 30 Millionen Mal geklickt. Marc Martel ist dem musikalischen Universum der Ausnahmeband treu geblieben, verzeichnete mit seiner Gruppe „Downhere“ internationale Erfolge und wird immer wieder als Stimme Freddie Mercurys gefeiert. Im Rahmen der „One Vision of Queen“-Show, bringt Marc Martel das Vermächtnis einer der größten Rockgruppen aller Zeiten auf die Bühne und lässt das Phänomen Queen in seiner ursprünglichen Form wieder auferleben.

Mittwoch, 8. Januar, Halle 7, 20 Uhr

STADTMAGAZIN Bremen präsentiert: "One Vision of Queen feat. Marc Martel"

Einmal die Ausnahmeband Queen live erleben: Das ist ein Wunsch, der spätestens seit dem Tod Freddie Mercurys 1991 nicht mehr realisierbar ist. Als musikalisches Trostpflaster kommt am 8. Januar 2020 jedoch die Tribute-Show "One Vision of Queen" in die Halle 7. Der kanadische Sänger Marc Martel, oft betitelt als stimmliche Reinkarnation von Freddie Mercury, wird darin das Vermächtnis einer der größten Rockgruppen aller Zeiten zelebrieren.

Gepostet von Stadtmagazin Bremen am Montag, 27. Mai 2019