Start Veranstaltungen Hochprozentige Anekdoten

Hochprozentige Anekdoten

Veranstaltungen bei „Made in Bremen“ in der Stadtwaage

109
Foto: MiB

Bier und Kaffee – das sind wahrscheinlich die Getränke, welche die meisten Menschen mit Bremen in Verbindung bringen. Doch die Hansestadt kann auch Gin. Aus Bremen und umzu gibt es mittlerweile mehrere, zum Teil international ausgezeichnete und prämierte Exemplare. Einige davon werden am 9. Oktober von 19 bis 22 Uhr bei „Made in Bremen“ in der Stadtwaage vorgestellt.

So nimmt sich Stevie Schulze (Foto), Mitinhaber der Made in Bremen GmbH und Verkaufsleiter der Spirituosen- und Getränke-Abteilung im „Made in Bremen“-Kaufhaus, in einem dreistündigen Gin-Tasting fünf verschiedener Sorten von insgesamt fünf verschiedenen Herstellern an und stellt sie unterhaltsam und amüsant vor. Dazu zählen unter anderem „NORGIN“, bei den London Gin-Awards 2020 als bester deutscher Dry Gin ausgezeichnet, „MITNIG 987“ als Bremens einziger Navy Strengh Gin sowie „TRIPPL PEAK YELLOW“, der klassischen London Dry Gin aber mit Earl Grey Tea vereint. Ergänzend zum Tasting hören die Teilnehmenden hochprozentige Anekdoten rund um die verschiedenen Sorten und werden mit norddeutschen Tapas vom Restaurant „KVARTIER“ versorgt.
Übrigens: Wer lieber Rum mag, kommt am 16. Oktober ab 19 Uhr bei „Made in Bremen“ auf seine Kosten. In Bremen wird schon seit Jahrhunderten mit Rum gehandelt, einer sogar komplett hergestellt. Bei einem Tasting lernen Teilnehmende beispielsweise den Traditionsrum „Bremer Liebe“ kennen, „Alma Norte Spiced Oro“ von Piekfeine Brände sowie die Hausmarke „Rock & Rum“ vom Kultrestaurant Rock & Wurst. (SM)

Tickets für die Tastings im „Made in Bremen“-Kaufhaus (Langenstraße 12, 28195 Bremen) können online unter www.madeinbremen.com gebucht werden. Es gilt die 2-G-Regel. Bitte beachten: Der Veranstaltungssaal im ersten Obergeschoss ist nicht barrierefrei zu erreichen.