Start Veranstaltungen Ausstellung Freundschaft im Mittelpunkt

Freundschaft im Mittelpunkt

Kunsthalle: „Manet und Astruc. Künstlerfreunde“ vom 23. bis 27. Oktober

145
Manet und Astruc Ausstellung in der Kunsthalle Foto: Kunsthalle Bremen

Der weltberühmte Maler Édouard Manet gilt als einer der Väter des Impressionismus. Der malende Kunstkritiker Zacharie Astruc ist heute hingegen weitgehend unbekannt. Ihre ungewöhnliche Freundschaft steht nun erstmals im Mittelpunkt einer Ausstellung. Damit setzt die Kunsthalle Bremen die Reihe großer Ausstellungen zu französischen Malern des 19. Jahrhunderts wie van Gogh, Claude Monet, Gustave Caillebotte und Émile Bernard fort.

„Manet und Astruc. Künstlerfreunde“ veranschaulicht darüber hinaus mit Werken von Zeitgenossen wie Claude Monet, Henri Fantin-Latour und Pierre-Auguste Renoir den damaligen künstlerischen Kontext in Paris. Ausgangspunkt der Ausstellung ist eines der bedeutendsten Meisterwerke aus der Sammlung der Kunsthalle Bremen: das „Bildnis des Zacharie Astruc“ von Édouard Manet, das mehr als ein Porträt ist. Es ist ein Freundschaftsbild und ein ästhetisches Manifest. Es versammelt alle Themen, mit denen sich Manet und Astruc intensiv beschäftigt haben: insbesondere Spanien und die Inspiration durch Diego Velázquez und Francisco de Goya, aber auch die japanische Kunst.

Die Ausstellung ist vom 23. Oktober bis zum 27. Februar in der Kunsthalle
zu sehen.