Start Veranstaltungen Ein Volksfest für Jung und Alt

Ein Volksfest für Jung und Alt

Die „Osterwiese“ findet vom 8. bis zum 24. April auf der Bürgerweide statt / Bummelpass gewinnen

826
Foto: F.T. Koch

+++VERLOSUNG+++

Wir verlosen insgesamt zehn Bummelpässe. Schicken Sie uns bis zum 7. April eine E-Mail mit dem Betreff „Bummelpass“ und Ihren Kontaktdaten an verlosung@stadtmagazin-bremen.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

19 Fahrgeschäfte, 14 Kinderkarussells sowie 10 Ausschankbetriebe und 71 Imbisse – die „Osterwiese“ ist vom 8. bis zum 24. April zurück auf der Bürgerweide.

Dann drehen sich wieder Karussells, warten Hauptgewinne, und eine kulinarische Vielfalt rundet einen Bummel über das Frühlingsfest ab. Geisterbahn, Autoscooter, Riesenrad und viele andere Attraktionen sorgen für Spaß und Freude bei Jung und Alt. Die Osterwiese findet auf der Bürgerweide direkt am Bremer Hauptbahnhof statt und ist täglich von 14 bis 23 Uhr geöffnet, mit Ausnahme des Karfreitag, 15. April, dem einzigen Ruhetag. Für Donnerstag, 14. April, hat sich der Osterhase angekündigt und verteilt während seines Rundgangs zwischen 15 bis 17 Uhr Schokolade an die jungen Besucherinnen und Besucher. Ein Jahrmarktbummel ohne eine Fahrt im „Break Dancer“, „Commander“ oder „Happy Sailor“ ist für viele nicht vorstellbar.

Neben diesen Klassikern gibt es auch einige Geschäfte, die zum ersten Mal zur „Osterwiese“ kommen. Mit „No Limit“ geht es gleich rasant los; diese Art von Fahrgeschäft wird Propeller genannt. Für acht Personen ist Platz bei der Fahrt, die bis zu 100 Kilometer schnell wird und in 50 Meter Höhe geht. Wer die „Osterwiese“ einmal über Kopf sehen will, ist hier genau richtig. Auch mit „The King“ geht es über Kopf, in 360-Grad-Gondeln erreicht das Fahrgeschäft eine Beschleunigung von 5 G und eine Fahrthöhe von 26 Metern. Wer danach ein bisschen mehr Bodenhaftung braucht, ist im „Krumm und Schiefbau“ genau richtig. In diesem Laufgeschäft geht es lustig zu, denn Hindernisse müssen überwunden werden, Zerrspiegel verwirren die Sinne und im Spiegelirrgarten sucht man nach dem richtigen Weg. Für diese Baustelle gilt ausdrücklich: betreten erlaubt. Den Gruselfaktor erhöht „Spuk“: Der Geistercoaster lädt zu einer Fahrt ins Ungewisse ein. Die Kombination aus Achterbahn und Geisterbahn erhöht seinen Reiz durch drehende Gondeln. Und vor den lebenden Geistern sei gewarnt. Erst 2020 feierte „Robotix“ Premiere und kommt nun das erste Mal nach Bremen. An einem langen Stahlarm befinden sich sechs Gondeln für 24 Mitfahrende, die sich kreisend und rasant durch die Vertikale und die Horizontale bewegen. Insgesamt stehen 182 Geschäfte auf der Osterwiese 2022.

Alle Informationen unter www.osterwiese.com.