Start Veranstaltungen Digitale Dialoge

Digitale Dialoge

„Tanz Bremen“: Fassaden werden zur Bühne

232
Digital Dialogues Foto: Urbanscreen

„Tanz Bremen“ bleibt in Bewegung und geht an die frische Luft. Die Veranstaltungen feiern den Tanz auf ganz unterschiedliche Weise, bilden (virtuelle) Brücken in die Welt, laden alle ein, dabei zu sein, zugleich sind sie kostenfrei und bieten Kunst, die nicht zu übersehen ist.Nähe, Tanz und Gemeinschaft werden durch überlebensgroße Projektionen im Stadtraum erlebbar gemacht.

Die „Digital Dialogues“ ermöglichen dem Publikum ganz neue Seherlebnisse: Überlebensgroß tanzen Paare mittels Projektion an ausgewählten Fassaden der Stadt. Die Künstler bilden jeweils Tandems aus fünf in Bremen wohnenden mit fünf Tänzerinnen und Tänzern aus aller Welt, genauer: Burkina Faso, Südkorea, Brasilien, Kanada und Bangladesch. Die Paare haben sich im Vorfeld per Videochat in einen tänzerischen Dialog begeben; sie erarbeiteten ihre individuellen Ausdrucksformen gemeinsam, aber gleichzeitig auch über die Distanz hinweg. Dies haben sie mit Kamera, Laptop oder Smartphone festgehalten. Der Wechsel aus Nebeneinander und Miteinander wird also gleichsam zum künstlerischen Statement in Zeiten der alles bestimmenden coronabedingten Einschränkungen.

Das so entstandene Material wurde von Urbanscreen aus Bremen zu einem circa 30-minütigen Film geschnitten, der mit lichtstarken Projektoren pro Abend an mehreren Fassaden im Bremer Stadtraum gezeigt wird. Ein besonderes Anliegen ist es dem Projektteam, auch Orte außerhalb des Stadtkerns zu bespielen und Tanz so für alle Bremer zugänglich zu machen. Die Projektionen an verschiedene Gebäude der Stadt geben den tänzerischen Dialogen immer wieder neue Anmutungen – Bremens Häuser werden zu Bühnen.

Urbanscreen nutzt den Tanz als universelle Sprache und zeigt, wie sich mit digitalen Mitteln Nähe herstellen lässt. Das Ergebnis: fünf inspirierende Performances auf unterschiedlichen vertikalen Bühnen – das bedeutet Körpersprache XXL als ein Gemeinschaftserlebnis im Stadtbereich.

Mehr Infos sowie das komplette Programm unter www.tanz-bremen.com.