Start Veranstaltungen Ausstellung Leidenschaft statt Langeweile

Leidenschaft statt Langeweile

Exklusiv: Dirk Böhling liest in der Van-Gogh-Ausstellung

673
Fotos: Mär
+++VERLOSUNG+++
Wir verlosen 5×2 Eintrittskarten. Schicken Sie uns bis zum 15. Januar eine E-Mail mit dem Betreff „Van Gogh“ und Ihren Kontaktdaten an verlosung@stadtmagazin-bremen.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Ausstellung ist ein völlig neu konzipiertes Multimediaspekta-
kel, das auf noch nie zuvor gesehene Art und Weise die weltberühmten Kunstwerke des niederländischen Malers Vincent van Gogh präsentiert: „Van Gogh – The Immersive Experience“. Die Gemälde des Künstlers werden mithilfe von aufwendigen Lichtinstallationen und Projektionen mehrfach vergrößert und an den Wänden der Präsentationsräume zum Leben erweckt. In einer einmaligen Aktion liest der Bremer Schauspieler, Regisseur, Autor und STADTMAGAZIN-Kolumnist Dirk Böhling (Foto) dort aus Irving Stones Roman-Biografie „Ein Leben in Leidenschaft“, um den Künstler so noch ein Stückchen greifbarer zu machen.
„Ich würde lieber an Leidenschaft als an Langeweile sterben“ – dieses Zitat steht sinnbildlich für den Künstler Vincent van Gogh (30. März 1853 bis 29. Juli 1890), der als Begründer der modernen Kunst gilt. Er schuf fast 900 Gemälde und über 1000 Zeichnungen. Darüber hinaus führte er ein turbulentes Leben und lebte in vielen verschiedenen Städten. Erst nach seinem frühen Tod im Alter von nur 37 Jahren wurde er weltberühmt. Heute gilt er als einflussreichster impressionistischer Künstler der Geschichte. In einer multimedialen Lichtinstallation im BLG-Forum tauchen Besucherinnen und Besucher in die Werke Van Goghs ein und erleben die virtuelle Illusion als Realität. Die Gemälde werden mittels übergroßer Projektionen und Videoanimationen in Kombination mit gefühlvollen Melodien zum Leben erweckt. So bleibt den Besuchenden kein Detail der berühmten Kunstwerke verborgen. So werden die weltberühmten „Sonnenblumen“, „Das Nachtcafé“, die „Sternennacht“, „Die Kartoffelesser“ oder das „Schlafzimmer in Arles“ aus einer ganz neuen Perspektive erlebbar. Die Betrachtenden befinden sich inmitten der Gemälde und werden Teil der Szenerie, versinken in Licht und Ton, während sie mit den Kunstwerken interagieren.
Der exklusive Abend mit Dirk Böhling findet am 1. Februar ab 18 Uhr im BLG-Forum 
statt. Die Lesung beginnt um 19 Uhr, zuvor kann die Ausstellung besucht werden. (Karten bei Nordwest-Ticket für 25 Euro.) Die Ausstellung „The Immersive Experience“ läuft noch bis zum 27. Februar 2022 im BLG-Forum.