Start Veranstaltungen Ausstellung Kreative Stapel-Challenge

Kreative Stapel-Challenge

Anlässlich Stadtmusikanten-Ausstellung: Kunsthalle Bremen ruft zur Mitmach-Aktion auf

177
Maarten Vanden Eynde, „Pinpointing Progress“, 2018, Courtesy Maarten Vanden Eynde, Foto: Melanka Helms

Alltagsgegenstände stapeln, fotografieren und auf den Sozialen Netzwerken teilen – dazu ruft die Kunsthalle Bremen in ihrer sogenannten Stapel-Challenge auf. Die Aktion ergänzt die aktuelle Ausstellung „Tierischer Aufstand“ des Museums. 

Wirft man einen Blick in den Veranstaltungskalender der Hansestadt, wird schnell deutlich: Dieser Sommer steht ganz im Zeichen des 200. Geburtstags der Bremer Stadtmusikanten. So veranstaltet die Stadt anlässlich dieses runden Jubiläums den sogenannten Stadtmusikantensommer, mit zahlreichen Aktionen und Events rund um das tierische Gespann. Auch die Kunsthalle beteiligt sich und ermöglicht Besuchern aktuell den Besuch der Ausstellung „Tierischer Aufstand. 200 Jahre Bremer Stadtmusikanten in Kunst, Kitsch und Gesellschaft“. Nun hat das Museum zusätzlich eine Aktion ins Leben gerufen, die den Solidaritätsgedanken des Märchens unterstreichen soll. Anlässlich der sogenannten Stapel-Challenge sind alle Interessierte eingeladen, Alltagsgegenstände im Stil der Bremer Stadtmusikanten übereinander zustapeln, zu fotografieren und unter dem Hashtag #Tierischer Aufstand auf Sozialen Medien zu teilen. Die schönsten Fotos werden von der Kunsthalle ausgewählt und auf ihren Social-Media-Kanälen veröffentlicht.

Dass eine pyramidenförmige Stapelung vor allem bei Bremerinnen und Bremern Assoziationen an die Stadtmusikanten hervorruft, zeigt unter anderem das Werk „Pinpointing Progress“ von Marten Vanden Eynde. Seit Anfang März schmückt die Skulptur aus Fahrzeugen und technischen Attrappen den Eingangsbereich der Kunsthalle.