Start Veranstaltungen Ausstellung Auf künstlerischem Schnupperkurs

Auf künstlerischem Schnupperkurs

„Smell it! Geruch in der Kunst“: Zehn Ausstellungen in acht Bremer Museen

213
Foto: Franziska von den Driesch

Der Geruchssinn ist der ursprünglichste aller Sinne. Ohne Filterung des Gehirns wird er direkt im limbischen System aufgenommen und dort mit Emotionen und Erinnerungen verknüpft. Wie relevant Gerüche in unserem Alltag sind, wird vor allem deutlich, seit der Filter einer Maske zwischen Außenwelt und Nase gezogen ist. Nichtsdestotrotz ist die Auseinandersetzung der Kunst mit dem Geruch bisher wenig erforscht – ein Zustand, den ausgewählte Bremer Institutionen nun gemeinsam ändern wollen.

Unter dem Titel „Smell it! Geruch in der Kunst“ haben sich zehn Vertreter und Häuser der Gegenwartskunst aus dem Land Bremen zu einem Gemeinschaftsprojekt zusammengetan. Ziel ist es, einer nahezu geruchlosen Ausstellungswelt neue Impulse zu verleihen sowie Macht und Fähigkeiten des Geruchssinns künstlerisch zu begegnen. Das Herzstück von „Smell it!“ sind zehn Ausstellungen, die in acht Museen zu sehen sind. Mit Geruch arbeitende zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler setzen darin ihre Positionen zum Thema um oder prüfen bestehende Sammlungen auf Geruchsaspekte. Im Gerhard-Marcks-Haus steht beispielsweise die Künstlerin Kornelia Hoffmann im Fokus. Eine raumgreifende Installation, welche über den Köpfen der Museumsgäste wächst, verströmt durch Moose, Flechten und Pilze den „Duft der Erde“. Verspielt und kindgerecht nähert sich das kek Kindermuseum dem Thema Geruch in der Kunst. Zahlreiche Mitmachstationen, Duftspaziergänge und weitere Angebote laden zu einer interaktiven künstlerischen Erkundungstour ein.

Nähere Infos: www.smellit.eu oder auf Instagram @smellitbremen