Start Gastro Vier-Sterne für das Classico

Vier-Sterne für das Classico

Die Strategie geht auf: Hotel am Marktplatz erhält Auszeichnung

80
Sind stolz auf ihre vier Sterne: Beata und Konstantin Kostelidis. Foto: FR

Alles fing klein an: 2006 eröffneten Beata und Konstantin Kostelidis das Café Classico am Marktplatz, ein Kaffeehaus, das sich großer Beliebtheit bei Bremern und Touristen erfreut. Drei Jahre später wurde das Café um ein Hotel im gleichen Hause erweitert. Wo zunächst
vier Zimmer Übernachtungsgäste empfingen, bieten heute, nach der letzten Erweiterung
2018, insgesamt 35 Zimmer ausreichend Platz. Nun darf sich das Hotel über das Upgrade auf vier Sterne freuen.

„Wir haben jede Gelegenheit genutzt, wenn ein Mieter im Haus auszog, und so sukzessive unser Hotel erweitert“, erklärt Kostelidis seine Strategie. Die Einrichtung der Zimmer, zu denen auch drei Suiten gehören, wurde in Eigenregie von Beata Kostelidis übernommen, welche mit Liebe zum Detail individuelle Zimmer kreierte, die den Mythos vergangener Zeiten mit themenbezogenem Ambiente verbinden. So entstanden unter anderem Räumlichkeiten mit den Namen Cinema, Havanna, Kapstadt und Coco Chanel. Die Zimmer bieten entweder einen Blick auf den Marktplatz oder auf die Dächer der Böttcherstraße.
„Wir sind das einzige Hotel mit Blick auf das Weltkulturerbe Bremer Rathaus“, sagt Beata Kostelidis stolz.

Infos: www.hotel-classico-bremen.de