Start Gastro Plov mit Lamm

Plov mit Lamm

Aus dem Kalinka

302
Foto: FR

Ich bin mit Russen aufgewachsen und habe daher schon früh Bekanntschaft mit einem Gericht gemacht, das in ihrer ebenso wie überhaupt der zentralasiatischen Kochkultur eine herausragende Bedeutung hat: Plov. Die herzhafte Reispfanne kann zu Hause auf einem gusseisernen Topf zubereitet werden, idealerweise aber auf offenem Feuer in einem Kasan. Wer faul ist, kann auch im russischen Bistro Kalinka einkehren. Hier hat Inhaber Dietmar mir nämlich neulich sein Hausrezept verraten und ich kann euch sagen: Es ist der Hammer!

Zutaten für 4 Personen

  • beschichteter Topf oder Kasan (Gusstopf)
  • 750 g Lammgulasch
  • 500 g Möhren
  • 500 g Zwiebeln
  • 400 g Reis (guter Basmatireis)
  • 200 ml Olivenkernöl (oder Oliven-und Rapsöl gemischt)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 25 g Berberitzen
  • 25 g Rosinen
  • 10 Knoblauchzehen
  • 25 g Plovgewürz (erhältlich im Mix-Markt oder online)
  • 2 EL Kreuzkümmel (ganz)
  • 4 bis 5 rote Peperoni
  • frischer gehackter Koriander
  • dazu Tomaten-Chili-Soße (kleingehackte Peperoni und Tomaten, Salz, Chilipulver)

Zubereitung

1. Reis waschen und mit Wasser bedecken, eine Stunde einweichen.
Möhren und Zwiebeln schälen, Möhren stifteln und Zwiebeln in halbe Ringe schneiden. Fleisch salzen und pfeffern.

2. Topf erhitzen und Öl dazugeben. Fleisch in das heiße Öl geben und rundherum anbraten, danach rausnehmen. Danach die Zwiebelringe im heißen Öl goldgelb anbraten, Fleisch wieder zugeben, durchmischen und mit Gemüsebrühe bedecken.

3. Nun Rosinen, Berberitzen, Knoblauchzehen gleichmäßig darauf verteilen, 1 EL Plovgewürz sowie ½ EL Kreuzkümmel darüberstreuen, mit den gestifteten Möhren bedecken und mit Brühe auffüllen, bis Möhren gut bedeckt sind.

4. 1 EL Plovgewürz und ½ EL Kreuzkümmel dazugeben, nicht mehr umrühren und ca. 10 bis 15 Minuten bei kleiner Flamme die Möhren garen lassen. Brühe abschmecken, ggf. mit Salz, Pfeffer, Plovgewürz, evtl. Brühe nachfüllen, bis ca. ½ Zentimeter über den Möhren steht.

5. Reis durch ein Sieb abgießen und gleichmäßig auf den Möhren verteilen, restlichen Kreuzkümmel und etwas Plovgewürz über den Reis streuen. Reis sollte knapp mit Brühe bedeckt sein. Topf mit Deckel schließen und auf kleiner Flamme den Reis garen (ca. 20 bis 25 Min.).

6. Zwischendurch den Reis vom Rand zur Mitte anhäufen und wieder verteilen, mit einem Kochlöffel Dampflöcher bis zum Topfboden durchstoßen. Falls die Brühe zu schnell verkocht, etwas nachgießen. Die letzten Minuten die Peperonischoten mitgaren. Wenn der Reis gar ist, ist der Plov fertig.

7. Auf jede Portion eine Peperonischote geben und mit frischem Koriander bestreuen. Dazu separat je einen Löffel Tomaten-Chilli-Soße.