Start Gastro Pfannenkebab für 4 Personen

Pfannenkebab für 4 Personen

Aus dem Mezze & Liebe

148
Foto: Temi Tesfay

Viele verbinden mit der türkischen Küche das typische Imbissessen. Daher war es Ilker Üstüay ein Anliegen, etwas Unkompliziertes, aber Raffiniertes zu kochen, um der wunderbaren orientalischen Küche gerecht zu werden. Tepsi Kebab ist das Gericht seiner Kindheit. Es ist geeignet für einen Pärchenabend, aber auch als Riesenessen mit Freunden oder im Burgerbrot als Fastfood. Und das Beste ist, morgens die Reste des Kebabs in der Pfanne zu erhitzen und ein Ei darauf zu braten. Superleckeres Katerfrühstück.

Temi Tesfay bezeichnet sich selbst als absoluten Food Junkie. Der 27-Jährige rief seinen Blog MAHLZEIT BREMEN 2016 ins Leben und veröffentlicht darauf seine Erfahrungen mit den Restaurants der Hansestadt. Im STADTMAGAZIN Bremen verrät er jeden Monat eines seiner Lieblingsrezepte, die er zuvor mit einem Bremer Koch zubereitet hat. Foto: M. Märtens

Zutaten
Für das Fleisch:
1 kg Hackfleisch
(50 % Rind, 50% Lamm)
2 Zwiebeln
1 rote Paprika
1 grüne Paprika
2 Knoblauchzehen
½ Bund frische Petersilie
Salz, schwarzer Pfeffer
Für die Sauce:
1 EL Tomatenmark
1 EL Olivenöl
2 Tomaten
4 Spitzpaprika
Butterreis:
200 g Langkornreis
2 EL Butter
100 g Fadennudeln
400 ml Wasser

Anleitung
1. Zwiebeln, Paprika und Petersilie waschen und sehr fein hacken. Knoblauchzehen schälen und pressen. Zutaten und Hack in einer großen Schale mit Salz und Pfeffer würzen und durchkneten.
2. Dann das Fleisch auf einem Backblech gleichmäßig ausrollen. Nun die Tomaten in jeweils vier sowie die Spitzpaprika in dünne Spalten schneiden und auf das Fleisch legen.
3. Die Soße: Tomatenmark und Olivenöl mit 200 ml lauwarmem Wasser verrühren und gleichmäßig auf das Fleisch gießen. Alles bei 200 °C etwa 40 Minuten auf mittlerem Blech schmoren.
4. Für den Butterreis: Fadennudeln (im türkischen Laden erhältlich) in Olivenöl hellbraun anschwitzen. Reis dazugeben und im Öl glasig braten. Dann mit 400 ml Wasser auffüllen, einmal aufkochen lassen und salzen. Bei wenig Hitze so lange köcheln lassen, bis das ganze Wasser verdunstet ist. Butter drüber geben und kurz danach servieren.