Start Gastro News Junge und frische Küche

Junge und frische Küche

Empfehlenswert: Die L’ Orangerie in Findorff

2077
Foto: MÄR

Bereits im August hat Stefan Schröder seine „L’ Orangerie in Bremen Findorff eröffnet. Da war es höchste Zeit, dem Restaurant, das vor allem mit Gerichten aus dem Meer punkten will, einen Besuch abzustatten. Eines vorweg: Wir waren mehr als positiv überrascht.

Dort wo sich dreimal in der Woche der Findorffmarkt ausbreitet, befindet sich direkt am Bunker die neue Lokalität Schröders, der sich in Bremen durch das Allegria, dem kleinen Ratskeller sowie dem 1783 bereits einen sehr guten Namen gemacht hat. Bereits zum Mittagstisch ist, obwohl kein Markttag, das Restaurant sehr gut gefüllt. „Mir ist es wichtig, vor allem frische und qualitativ hochwertige Waren zu verarbeiten“ sagt Schröder im Gespräch. „Wir sind nicht nur auf Fisch spezialisiert, sondern machen eine junge und frische Küche. Eine unserer Spezialitäten ist die frisch gemachte Pasta nach meinem Rezept.“

Autodidakt Stefan Schröder setzt auf frische Zutaten. Foto: MÄR

Bei unserem Besuch nehmen wir zum Mittagstisch das Menü mit Suppe und Nachspeise. Bei meiner Begleitung kommt die Poulardenbrust „Caprese“ mit Tomate Mozzarella, Limonenreis und Ofengemüse auf den Tisch. Schon beim Anblick des Geflügels läuft uns das Wasser im Mund zusammen. Als Zweites haben wir Pasta Salmone mit feinem Fjordlachs, Honig- Dillsauce und Orange bestellt. Bei beiden Hauptgerichten waren die Frische und die Qualität der Zutaten zu schmecken. Weder Fleisch noch Fisch waren zu lange gegart und mit den Zutaten wunderbar abgestimmt. So muss ein guter Mittagstisch schmecken. Wäre da nicht die Vorsuppe gewesen. Die kreolische Currycremesuppe mit Mango war besser als gut und ist uns in dieser Form in Bremen so noch nicht vorgesetzt worden: sämig-cremig in der Konsistenz und im Mund ein Feuerwerk exotischer Gewürze. Das war nahezu perfekt. Als Menü mit Dessert (Panna Cotta) für 13,90 Euro (ohne Suppe und Nachspeise 8,90 Euro) ist der Preis wirklich fair.

Demnächst möchte der Autodidakt Stefan Schröder Kochkurse in der L’ Orangerie sowie ein Weihnachtsmenü „to go“
anbieten. Mehr dazu unter www.lorangerie.de.