Start Gastro Craft Bier Tage mit neuem Konzept

Craft Bier Tage mit neuem Konzept

Mehr Programm: Livemusik, Rudelsingen und Streetfood

102
Carsten Heidmann/Union Brauerei

Die Union Brauerei in Walle versammelte bereits in den vergangenen Jahren leidenschaftliche Brauer aus der Craft-Bier-Szene in ihrem historischen Gebäude, um die neuesten Hopfen-und-Malz-Kreationen gemeinsam mit Gästen zu verkosten. Im Mai gehen die Bremer Craft Bier Tage in die sechste Runde. Von nun an wird die Frequenz der Veranstaltung zwar von zweimal auf einmal pro Jahr halbiert, dafür legt die Brauerei beim Programm noch eine Schippe drauf.

Von Stralsund bis Schottland

Im Mittelpunkt stehen nach wie vor die Biere aus nahen und fernen Mikrobrauereien. Dabei sind unter anderem Buddelship, Kehrwieder Überquell und Elbpaul aus Hamburg. Weiter haben Störtebeker aus Stralsund und Mashsee aus Hannover norddeutsche Biere im Gepäck, während BrewDog aus Schottland die meisten Kilometer abreißt, um in Bremen am Start zu sein. Im Braugarten werden diese und weitere Brauereien ihre Spezialitäten ausschenken. Im Foyer stellen die Bremer Stadtfabrikanten, ein Zusammenschluss aus rund 30 handwerklich arbeitenden Manufakturen, ihre Köstlichkeiten vor. Neu in diesem Jahr ist das musikalische Konzept: Das Restaurant wird zum Festsaal umfunktioniert, wo an beiden Abenden Bands auftreten. Am Freitag steht zwischen 20 und 21 Uhr Rudelsingen im Programm. Und sollte Werder ins DFB-Pokal-Finale kommen, wird am Samstag das Spiel übertragen.

Streetfood für den Hunger zwischendurch

Feste Nahrung finden die Besucher im Hof. Dort wird die Streetfood-Area mit gemütlichen Sitzecken aufgebaut. Unter anderem bieten Foodtoura aus Flensburg handgemachte Falafel an. Neben balinesischer und afrikanischer Küche können sich die Gäste auch die Union Burger und Fritten schmecken lassen.

6. Bremer Craft Bier Tage: Freitag und Samstag, 24. und 25.Mai, Union Brauerei. Weitere Infos: www.brauerei-bremen.de