Start Gastro Sommerliches Gin-Spezial

Sommerliches Gin-Spezial

Produzenten stellen vor: Drei Ginhersteller aus Nordwestdeutschland präsentieren ihre edlen Tropfen

116
Foto: FR

Musik, Lesestoff, Nahrungsmittel und vieles mehr – Bremens
Kreativszene, Unternehmer und Erzeuger sind einfallsreich und stärken mit ihren Produkten die Region. Ihre Angebote haben aber noch einen weiteren Vorteil: Wer regional einkauft, vermeidet lange Transportwege und hilft so, wertvolle Ressourcen und Energie einzusparen. In unserer Rubrik „Bremer Neuheiten“ stellen wir jeden Monat lokale Besonderheiten im Einkaufskorb vor.

Foto: Kalbhenn

MITNIG Summer: Der Gin für die heißen Tage von Kalbhenn

Je heißer der Sommer, desto kühler der Gin-Tonic, frisch gemixt mit den Botanicals Rosmarin und Orange. Diese gehören allein wegen der Optik t in das Indian-Tonic-Wasser.
Das Wein- und Spirituosenfachgeschäft Kalbhenn aus Bremen wurde 1921 von Julius Kalbhenn eröffnet, nur 300 Meter vom Bremer Roland entfernt. In dritter Generation leitet nun Tim Kalbhenn das Unternehmen. Dieser ist großer Gin-Fan und hat inzwischen zahlreiche Sorten unter den Namen Mit Nig (Tim Gin) auf den Markt gebracht.

MIT NIG Summer, 47 % Vol., 0,5 l, Erhältlich für 27,50 Euro unter anderem bei Kalbhenn und im „Made in Bremen“-Shop.

Foto: Hausberg

Drei Gin bitte!: Hausberg-Spirituosen aus Peterswerder

Bei dem prämierten „Hausberg Gin No. 1“ handelt es sich um einen Dry Gin mit Koriander, ausgeprägter Wacholdernote, sanft fruchtigen Anklängen und verschiedenen anderen Würznoten. Besonderer Wert wird auf die Auswahl hochwertiger pflanzlicher Zutaten (Botanicals) gelegt, die einzeln vordestilliert werden („Distilled Gin“), um die geschmackliche Schwankungsbreite möglichst gering zu halten. Alle Zutaten können so in ihrer jeweiligen Reifezeit verarbeitet werden, in der sie besonders aromatisch sind. Der „Hausberg No. 2“ enthält als Hauptbotanical destillierte Mandarine und Sanddorn. Dadurch entsteht ein fruchtiger Distilled Gin, der sich hervorragend mit Indian Tonic Water und einen Rosmarinzweig verköstigen lässt. Der „Hausberg Gin No. 2“ gewann beim „China Wine and Spirits Award 2019“ (CWSA) Doppel-Gold. Der „Hausberg Gin No. 3“ ist ein beeriger, leicht scharfer Gin mit den Schlüsselbotanicals Himbeere, Orangenblüte und rotem Pfeffer (41,4 % Vol.). Die Himbeere und weitere Früchte geben dem Gin eine angenehme Süße, die Orangenblüten sorgen für eine florale Note und der rote Pfeffer für einen scharfen Ausklang.

Alle Sorten erhältlich für 39,95 Euro à 0,7 l unter anderem bei Kalbhenn, im „Made in Bremen“-Shop und unter www.hausberg-spirituosen.de.

 

Foto: Norgin

Gin des Wattenmeeres: Von der Küste direkt ins Glas

Ein fein würziger Geruch, der von Wacholder und Anis begleitet wird. Die angenehme Schärfe des ersten Moments, die zugleich von zarten, floralen Noten umhüllt wird. Die versteckte, feine Zitrusnote, der weiche, geschmeidige Abgang, der dennoch intensiv und charakterstark bleibt – für dieses einzigartige Geschmackserlebnis sorgen 18 sorgfältig ausgewählte Botanicals, die im Dampf-Infusions-Verfahren ihre Aromen voll entfalten können. Neben Wacholder, Angelikawurzel, Veilchenwurz, Sternanis und Kardamom ist es vor allem der sogenannte Queller, der den „NORGIN London Dry Gin“ so unvergleichlich macht. Wahrscheinlich überzeugte er deshalb die kritische Jury in London, die ihm Gold für den besten deutschen London Dry Gin verlieh und ihn außerdem in die Top fünf der besten Gins weltweit wählte. Mehr geht nicht! Der sommerliche „NORGIN Cherry & Mint“ verführt mit frisch-fruchtigen Aromen von Kirsche und Minze, die sich besonders vollmundig entfalten. Perfekt als erfrischender Longdrink mit Indian Tonic Water und frischer Pfefferminze.

Norgin in der 0,5-Liter-Flasche, erhältlich ab 39,95 Euro unter anderem im „Made in Bremen“-Shop und unter www.norgin.de.

Übrigens: 

Weitere Hinweise auf innovative Produkte nehmen wir unter info@stadtmagazin-bremen.de entgegen.