Start Veranstaltungen „Make music, not war“

„Make music, not war“

Freitag, 6. Mai: Bremer Acts spielen Benefizkonzert im Schlachthof

108
Grillmaster Flash. Foto: Fabiane Lange

Ein musikalisches Zeichen der Solidarität und ein klares Bekenntnis gegen den Krieg in der Ukraine: das setzten drei lokale Musicacts am 6. Mai im Bremer Schlachthof. Unter dem Titel „Make music, not war“ geben der Entertainer Grillmaster Flash aus Bremen-Nord, Jay Pop vom Hip-Hop-Kollektiv Erotic Toy Records sowie die Punkrocker Team Scheiße ein gemeinsames Benefizkonzert. Alle Einnahmen der Veranstaltung werden an den Flüchtlingsrat Bremen e. V. und die gemeinnützige Organisation CADUS e. V. gespendet, die sowohl Hilfe für Geflüchtete in Bremen als auch in den Kriegsgebieten leisten.

Freitag, 6. Mai, Schlachthof, 20 Uhr