Start Gastro Lokales im Osternest

Lokales im Osternest

Präsente und Hörgenüsse aus der Heimat zum Frühlingserwachen

460
Foto: Pixabay

Seit mehr als einem Jahr legt die anhaltende Pandemie einen Großteil des gesellschaftlichen Lebens lahm. Auch unsere Shoppinggelüste müssen wir nach wie vor an geltende Hygieneregeln anpassen. Aktuell sind die Einkaufsmöglichkeiten limitiert. Um dennoch den lokalen Einzelhandel zu unterstützen, können die „Click & Meet“-Angebote genutzt werden – einfach telefonisch oder online einen Termin vereinbaren und im Ladengeschäft zeitlich begrenzt shoppen gehen. Andere setzen auf den kontaktlosen Einkauf per Onlineversand der hiesigen Händler. Wir haben in unseren Highlights von der Weser süße Präsente für die Zeit des Frühlingserwachens zusammengetragen. Auf den folgenden Seiten präsentieren lokale Produzenten ihre Präsentideen für das Osterfest.

Foto: Piekfeine Brände

Bittersüßer Aperó-Likör: Rosalie von Piekfeine Brände

Spritzig-fruchtige Getränke und sonnige Tage gehören einfach zusammen. Das hat Birgitta Schulze van Loon von Piekfeine Brände dazu bewogen, eine Grundlage für einen Aperitif – kurz: Aperó– zu kreieren, der bestens zu norddeutschen geselligen Runden passt. Die leichte Spirituose Rosalie verbindet fruchtige Erdbeeren und die hocharomatische Friesenrose mit einem Hauch Bitterorange. Der knallrote Likör lässt sich pur auf Eis genießen, mit Sekt oder Prosecco zu einem Sprizz verfeinern oder etwa mit Tonic in einen Longdrink verwandeln. In diesem Frühjahr mischt Rosalie die Aperitif-Szene auf – und startet im neuen, poppigen Look durch. Zum Sortiment der Craft Distillery „Piekfeine Brände“ ­gehören außerdem Obstbrände, Nussgeiste, Gin und der Single-Malt-Whisky „VAN LOON“.

Der Likör (18,6 % Vol. Alc.) ist in der 700-ml-Flasche zu 21 Euro erhältlich in den stationären Shops der Piekfeine Brände, im regionalen Einzel- und Fachhandel und im Onlineshop unter www.br-piekfeinebraende.de.

 

Foto: Universum® Bremen / Schofeld Kommunikation & Design

Universum Bremen: Wissenschaftspodcast für Kinder

Warum können Vögel fliegen, aber Menschen nicht? Wieso hat ein Regenbogen sieben Farben? Antworten darauf, warum die Dinge so sind, wie sie sind, gibt der neue Wissenschaftspodcast „Wunder dich schlau“ des Universum®. In jeder Folge nimmt Ausstellungsleiter Tobias Wolff zusammen mit dem „Wunder-in-Fragen-Übersetzer“ Peer Gahmert ein von Kindern eingesendetes Wunder unter die Lupe.
In Episode 1 erklärt Tobias, warum es Sternschnuppen am Himmel gibt. Bei einem Rundgang durch die aktuelle Universum-Sonderausstellung „Up to Space“ erfahren die jungen Zuhörerinnen und Zuhörer zum Beispiel, was Sternschnuppen eigentlich sind, wann sie besonders häufig zu beobachten sind und warum sie glühen. Und woher stammt überhaupt die Bezeichnung „Schnuppe“?

„Wunder dich schlau“ gibt es überall zu hören, wo es Podcasts gibt – und unter www.universum-bremen.de/wunder-dich-schlau. Alle zwei Wochen wird eine neue Folge veröffentlicht.

 

Foto: Made in Bremen

„Made in Bremen“: Zwei neue Geschenkboxen

Es geht heiß her in der ersten neuen Geschenkbox aus dem Hause „Made in Bremen“. Das darin enthaltene Würfelspiel für zwei Personen trägt den Namen „Hanseaten & Piraten“ und wird mit Holzwürfel und leckeren „Bonschen“ als Figuren gespielt. Ziel dabei ist es, eine Hamburger Kogge zu kapern oder die eigenen kostbaren Handelswaren gegen den Bremer Piraten Hollemann zu verteidigen.Es ist also ein Spiel mit typisch hanseatischen Bezügen! Enthalten sind in der Box neben der Anleitung zum Würfelspaß, Piraten-Holzwürfel und Spielfeld auch feurige Salmiak-Totenköpfe sowie Goldnüsse als Spielfiguren. Alle Bonschen sind von der Bremer Bonbon Apotheke, dem süßen Familienbetrieb in dritter Generation.

Die zweite Box ist ebenfalls ausschließlich mit Produkten von der Weser gefüllt. Die „Bremer Gluckhenne“ mit Eierlikör, Schokolade, Marzipan, Minilagerfeuer und Geschirrtuch hält bereit, was die legendären Gründerväter der Hansestadt gut hätten gebrauchen können, als sie ihre Lager aufschlugen. Der Überlieferung nach soll eine am Weserufer brütende Henne einer Gruppe von Vertriebenen im Jahr 778 als Hinweis auf ein sicheres Plätzchen zum Anlegen ihrer Fischerboote gedient haben. Zu Ehren des wegweisenden Federviehs prangen noch heute ein Abbild der Gluckhenne an der Fassade des Bremer Rathauses und eines in der Böttcherstraße.

Erhältlich sind die Boxen im Onlineshop unter www.madeinbremen.com/shop. Die Box ­„Hanseaten & Piraten“ kostet 14,90 Euro, die „Bremer Gluckhenne“ ist für 19,95 Euro zu haben.

 

Foto: Linus Klose

Theaterschiff: Geschenkbox „Hitparade“ mit DVD und Verpflegung als Oster-Edition

Wenn im Homeoffice zum Feierabend die Lichter ausgehen, ist es Zeit für Unterhaltung. Schade nur, dass sich auf den Bühnen aktuell kein Vorhang hebt. Wer stimmungsvolle Abende auf dem Theaterschiff schmerzlich vermisst, kann sich die Bühne nun ganz einfach nach Hause bestellen – mit der Geschenkbox samt DVD, Getränk und Leckereien zum Knabbern. Zu sehen ist das Stück „Hitparade“, aufgenommen mit vier Kameras und in Spielfilmqualität. Gute-Laune-Macher vor der Kamera ist unter anderem Radio-Bremen-Moderator Marcus Rudolph. Passend zur Jahreszeit kommt die Box auf Wunsch als Oster-Edition mit Schokohase.

Erhältlich ist die Geschenkbox inklusive DVD und Snacks wahlweise mit Wein, Bier, ­alkoholhaltigem oder alkoholfreiem Sekt für 34 Euro unter www.theaterschiff-bremen.de.

 

Foto: Bremer Tageszeitungen AG

Böhling-Hörbuch: Geschichten zu 15 Denkmälern

Nach der erfolgreichen CD „Wie lange stehst du denn schon hier?“, auf der Bremer Häuser ihre Geschichte erzählen, stehen in dem neuen Hörbuch von Dirk Böhling nun die Bremer Denkmäler im Mittelpunkt. Der freche, kleine Bremer Rabe Richard hat sich fünfzehn Denkmäler in der ganzen Stadt ausgesucht, um sie zu besuchen und auszufragen. Wer ist dort eigentlich in Bronze gegossen oder in Stein gemeißelt und warum? Welche Person steckt in dem Denkmal und was hat sie oder er erlebt? Diese und andere Fragen stellt der neugierige Rabe nicht nur dem berühmtesten Bremer Denkmal, dem Bremer Roland, sondern auch Mudder Cordes, Admiral Brommy und Heini Holtenbeen, der Bremer Gluckhenne, dem Wal in Vegesack oder dem Mops auf dem Loriot-Sofa. Fünfzehn Schauspielerinnen und Schauspieler schlüpfen in die Rollen der Denkmäler, die für Kinder ab sechs Jahren künftig keine Unbekannten mehr sein werden.

Erhältlich ist das Hörbuch mit einer Spiellänge von etwa 74 Minuten für 9,90 Euro im Onlineshop des Weser-Kurier unter www.weser-kurier.de/Shop.

+++ VERLOSUNG +++

Wir verlosen 3×1 Exemplar. Schicken Sie uns bis zum 15. April eine E-Mail mit dem Betreff „Böhling“ und Ihren Kontaktdaten an verlosung@stadtmagazin-bremen.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.