Start Gastro Lokal konsumieren trotz Corona

Lokal konsumieren trotz Corona

Bestell- und Lieferservices: Handelskammer bietet Online-Kundenplattformen für Bremen und Bremerhaven

606
Foto: Pixabay

Die Handelskammer Bremen und Bremerhaven will Unternehmen in der Corona-Krise unterstützen. Zwei neue Online-Plattformen sollen Bestell- und Lieferservices lokaler Betriebe sichtbar machen.

Im Zuge der Corona-Krise müssen viele Unternehmen um ihre Existenz bangen: Geschäfte bleiben geschlossen, Restaurants stellen ihren Betrieb ein, Umsätze bleiben aus. In der Not werden viele Betroffene jedoch kreativ und setzen auf alternative Lösungen. Um individuelle Angebote auf einen Blick sichtbar zu machen, hat die Handelskammer für Bremen und Bremerhaven unter dem Motto „Zeigen Sie Flagge“ eine Initiative ins Leben gerufen und zwei Online-Portale entwickelt. Unter www.jetzt-einkaufen-in-bremen.de und www.jetzt-einkaufen-in-bremerhaven.de finden Interessierte auf einem Blick die Bestell- und Lieferservices von regionalen Vertretern aus den Bereichen Handel, Gastronomie und Dienstleistungen.

Der Online-Auftritt, der in Kooperation mit dem Weser-Kurier und der Nordsee-Zeitung entstanden ist, kann als kostenloser Service von allen Mitgliedsunternehmen der Handelskammer genutzt werden, die sich und ihre Angebote online vermerken möchten. „Um auch in Zukunft ein vielfältiges Angebot an Händlern, Gastronomen und Dienstleistern in Bremen und Bremerhaven zu haben, zählt jetzt das Engagement jedes einzelnen Kunden“, kommentiert Janina Marahrens-Hashagen, Präses der Handelskammer, das Projekt. Sowohl das Portal für die Stadt Bremen als auch für Bremerhaven biete eine Stadtkarte, mit deren Hilfe man gezielt nach Angebote in der Umgebung suchen könne. „Unsere Portale bieten Platz für unkonventionelle und pragmatische Lösungen, die sich die Unternehmen in dieser für uns alle neuen Situation einfallen lassen“, so die Präses. Gelistet werden können folglich alle Angebote, bei denen Kunden das Haus nicht verlassen müssen und die im Sinne der Allgemeinverfügung des Landes Bremen zugelassen sind.