Kneipenbummel löscht Wissensdurst

    „Science Goes Public“ noch bis zum 14. April in verschiedenen Lokalitäten in Bremen und Bremerhaven

    276
    Foto: Arkadius Rojek / Erlebnis Bremerhaven

    Von Käferfüßen bis zu intelligenten Robotern, vom Charme des Darms bis zu Backfisch und Krabbenbrötchen in der Sauna – die Themen der diesjährigen Frühjahrsreihe des beliebten „Science Goes Public“-Formats sind wieder einmal so abwechslungsreich wie unterhaltsam.

    Bereits zum zehnten Mal locken Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit ihren Vorträgen in die Kneipen Bremens und Bremerhavens. Insgesamt 20 Vorträge, jeweils nur maximal dreißig Minuten lang, zeigen die faszinierende Welt der Wissenschaft – runtergebrochen auf auch für Laien gut verständliche Fakten und Anekdoten. Im Anschluss besteht noch die Möglichkeit eines Austausches zwischen Publikum und Wissenschaftler:innen.

    Dabei geht es unter anderem um die Auswirkungen des Klimawandels auf die Nordseefischerei, um die Frage, wie darmlose Wenigborster ihre Verdauung komplett ihren Bakterien überlassen, und es wird über die neue Generation moderner Roboter berichtet. Doch nicht nur naturwissenschaftliche und technische Themen stehen auf dem Programm, sondern auch geschichtliche. Wie erging es den Tausenden Menschen, die nach der Reichspogromnacht 1938 und kurz vor Kriegsbeginn 1939 aus dem Deutschen Reich auswanderten in ein ihnen meist unbekanntes Land? Wie kamen sie zurecht, ohne Sprachkenntnisse und vor allem ohne ihr ganzes Hab und Gut? Diese und viele weitere Fragen beantwortet Susanne Kiel vom Deutschen Schifffahrtsmuseum Bremerhaven.

    Den Veranstaltern – in Bremerhaven die Erlebnis Bremerhaven GmbH im Auftrag der „Pier der Wissenschaft“, in der Hansestadt die Wirtschaftsförderung Bremen GmbH – ist es gelungen, spannende Wissenschaftler:innen aus namhaften Instituten für die Vorträge zu gewinnen. „Diesmal fiel es ganz leicht, das Programm zu füllen“, erläutert Dr. Ralf Meyer von der Erlebnis Bremerhaven GmbH. „Wir freuen uns sehr, dass es uns mit den wissenschaftlichen Einrichtungen in Bremen und Bremerhaven gelungen ist, ein so attraktives Programm zu erstellen. Die gute Erfahrung der coronakonformen, gut besuchten Veranstaltungen im letzten Herbst hat allen Sicherheit gegeben.“

    Der Eintritt zu allen Veranstaltungen jeweils donnerstags, ab 20.30 Uhr ist frei. Es gelten die Coronaregeln der jeweiligen Locations. Nähere Informationen zum Programm gibt es unter www.sciencegoespublic.de. In den sozialen Netzwerken ist die Reihe unter #ScienceGoes Public zu finden.