Start Bremen Aktuelles Kicken mit den Fingern

Kicken mit den Fingern

Anleitung: Kinderreporter Jan Mattis bastelt ein Minifußballspiel

114
Foto: MÄR

Material:

  • Eine gerade Holzplatte, ca. 35 x 24 cm
  • Ein DIN A4 großes Stück Bastelfilz (vorzugsweise Rasengrün)
  • 40 in etwa 3 bis 4 cm lange Nägel
  • Ein ca. 1 cm breites Gummiband
  • 1 Murmel oder Stahlkugel
  • 1 Hammer
  • 1 Lineal oder Zollstock
  • 1 Kugelschreiber oder dünner Filzstift
  • ggf. ein DIN-A4-Blatt Papier mit einem Bleistift, um sich eine Vorlage zu erstellen

Anleitung:
Als erstes werden die Umrisse des Spielfeldes auf den Bastelfilz eingezeichnet. Zu den Seiten sollte dabei etwa 0,5 bis 1 cm Rand gelassen werden. Für die Tore eine Aussparung zwischen 5 bis 7 cm einplanen und einzeichnen – je nachdem, wie schwierig es sein soll, ein Tor zu erzielen. Anschließend die Punkte für die Nägel einzeichnen. Pro Längsseite werden 5 benötigt: je einer in die eingezeichneten Ecken, je Seite einer auf Höhe der Mittellinie sowie jeweils einer zwischen Ecke und Mittellinie (also insgesamt 4).

Für die Tore werden jeweils 4 Nägel benötigt (siehe Bild). Die hinteren sollten dabei etwas nach außen versetzt sein, so spannt das Gummiband besser und die Kugel bleibt bei erfolgreichem Torschuss wenigstens ab und zu im Tor liegen.

Anschließend jeweils 11 Spieler als Punkte pro Seite einzeichnen. Wichtig: Den Torwart in der Mitte des Tores nicht vergessen! Die Aufstellung sollte so gewählt werden, dass es nicht zu einfach ist, auf geradem Weg ein Tor zu erzielen.

Jetzt kann der Bastelfilz – das Spielfeld – auf dem Holzbrett aufgeklebt werden. Dazu eignet sich einfacher Flüssigkleber. Dünn auftragen und an die Ecken und die Ränder denken! Wenn das geschehen ist, können die Nägel eingehämmert werden. Bitte nur soweit reinhämmern, das ¾ noch herausgucken. Danach das Gummiband um das Feld spannen, auf Spannung bringen, entsprechend kürzen, zusammennähen, und schon kann der Spaß losgehen.

Spielregeln:
Die Spieler sind abwechselnd dran. Die Kugel darf nur mit dem Finger geschnipst, also nicht geführt werden. Wenn man wie beim Kickern bis sechs spielt, sollte, nachdem der erste Spieler drei Tore erzielt hat, die Seite gewechselt werden (oder man dreht das Spiel). Viel Spaß!