Start Bremen Großer Zirkus

Großer Zirkus

Gelungene Weltpremiere im GOP

160
Foto: Ralph Mohr

Ein bisschen wie Zirkus mögen der einen oder dem anderen die vergangenen eineinhalb Coronajahre durchaus vorgekommen sein. Das ging den Machern von GOP in der Überseestadt nicht anders. Zuletzt hatte man acht Monate pausieren müssen. Am 9. Juli wurde mit einer Weltpremiere der Vorhang wieder geöffnet und das Stück mit dem passenden Titel „Circus“ – eine Zusammenarbeit mit dem Circus Theater Bingo aus Kiew –  sorgte für Begeisterung vor und auf der Bühne.

Ursprünglich war die Weltpremiere für September vergangenen Jahres in Bad Oeynhausen geplant gewesen, musste aus bekannten Gründen aber verschoben werden. Zwei Monate später schaffte man es in München immerhin bis zur Generalprobe, ehe es dort am Tag der geplanten Premiere zum Lockdown kam. Nun also Bremen. Gut 250 Zuschauer feierten diese gemeinsam mit dem 14-köpigen Ensemble ausgiebig.

„Die Artisten sind alle sehr aufgeregt, waren seit 14 Monaten nicht mehr auf der Bühne vor Publikum“, verriet Werner Buss, künstlerischer Direktor der GOP Entertainment Group vor der Vorstellung. Ziel der Show sei es, den großen Zirkus, der als Inspiration vor allem für das Varieté diente, auf die „kleine“ Bühne des GOP zu bringen. Das ist den Machern durchweg gelungen und auch von Aufregung war von Anfang nichts zu spüren. Die Darsteller feuerten ein wahres Feuerwerk ab. Es gab laute Musik, akrobatische Höchstleistungen und ungewöhnlich viel Tanz – das Publikum klatschte und tanzte teilweise sogar mit.

Insgesamt sind bei dieser Produktion fast ausschließlich ausgezeichnete und preisgekrönte Artisten auf der Bühne. Besonders sind an dieser Stelle die Partnerakrobatik von Vitalii Neponiashchyi und Dmytro Naumenko, das Pole Duo Tatiana Bitkine und Alexey Bitkine (Foto) sowie die Kontorsionistin Anna Pieies hervorzuheben. Letztgenannte verbiegt sich bei ihrer Nummer dermaßen, dass bezweifelt werden darf, ob sie über eine Wirbelsäule verfügt. Zudem führte Clown Edouardissimo gekonnt durch den Abend. Ganz großer Zirkus!

Mehr unter www.variete.de

Teilen
Vorheriger ArtikelEin gelungener Auftakt
Nächster ArtikelBreminale mal anders