Start Veranstaltungen Ein gelungener Auftakt

Ein gelungener Auftakt

Element Of Crime überzeugen am ersten Abend auf der Seebühne

180
Foto: MÄR

Lange, sehr lange haben Konzertfans auf den Augenblick gewartet. Als um etwa 20:14 Uhr am Freitagabend Element Of Crime um den gebürtigen Bremer Sven Regener mit einer kleiner Verzögerung die Seebühne  betraten, machte sich so etwas wie kollektive Erleichterung gemischt mit Freude unter dem Publikum breit.

„Guten Abend, wir sind Element of Crime“, begrüßte Regener dass Publikum. Und auch wenn es aufgrund der Hygienebedingungen nicht so wirkte, die eigentlich 3200 Zuschauern Platz bietende Spieltstätte an der Waterfront war mit 1000 Zuschauern ausverkauft. Mit „Wenn der Morgen graut“ eröffnete die Band den Abend, der anschließend zweit Stunden melancholisch schwelgend dahinfloss und Songs aus dem breit gefächerten Repertoire der Berliner umfasste. So wurde ein Bogen über das mittlerweile 36-jährige Schaffen von EOC gespannt. Regener ließ es sich nehmen, immer wieder seinen Bremen-Bezug zu verdeutlichen. Etwa, wenn er das seiner Schwester gewidmete „Lonely Sister“ damit ankündigte, das Lied damals, 1986, noch im Römer gespielt zu haben, er von den Straßenbahnlinien 2, 3 und 10 sprach, die allesamt Haltestellen in Gröpelingen haben oder bei im „Im Prinzenbad Allein“ auf Herbert-Ritze- und Schlossparkbad verwies.

Natürlich fehlten auch Hits wie „Delmenhorst“, „Immer Da Wo Du Bist Bin Ich Nie“ und „Weißes Papier“ nicht. Das Publikum freute sich sich und holte die Band insgesamt dreimal für Zugaben zurück auf die Bühne. Ein gelungener Auftakt für die Seebühne.

Die Seebühne wird noch bis zum 22. August bespielt. Alle Termine unter www.seebuehne-bremen.de.