Start Bremen Baby-Boomer Böhling „Ode an die Show und ihre Master“

„Ode an die Show und ihre Master“

Dirk Böhling, Jahrgang 1964, ist Schauspieler, Regisseur, Moderator und Autor. Im STADTMAGAZIN wirft er einen Blick auf seine Generation – und auf Bremen.

749
Dirk Böhling
Dirk Böhling, Foto: FR

Frisch gebadet, Frotteetuch, schwerer Sessel, dunkelrot,
Bademantel, Schlafanzug, Früchtetee, Leberwurstbrot!

So saßen wir mit euch zusammen, da waren wir noch klein
und baten euch – so kannten wir’s – ins Wohnzimmer herein!

Ihr ward da all die Jahre und auf euch war Verlass!
Ihr brachtet wie versprochen stets Spiel, Musik und Spaß!

Ihr brachtet gute Laune und brachtet uns ins Bett
und machtet, eh das Licht ausging, die heile Welt komplett!

Wir kannten euch beim Namen und wussten noch viel mehr …
Gab ja nur drei Programme – da war’s nicht weiter schwer!

Nicht selten wussten wir sogar, was ihr als nächstes sagt!
Das nennt man heut’ „Verlässlichkeit“!
Nur falls mal jemand fragt …

Ihr wart immer da, wenn man nach euch schaute!
Gehörtet zur Familie, wie Freunde – fast Vertraute!

So sah man sich im Wochentakt mal früher und mal später.
So oft seh’n manche – hörte ich – nicht einmal ihre Väter!

Ihr lieben Wegbegleiter! Ob Kuli, Heck, Carrell
ob Ilja, Thoelke, Rosenthal, Blacky und Frankenfeld.

Ihr seid und bleibt ein Stück von dem, was man auch Kindheit nennt
und bleibt in uns’ren Herzen, als jemand, den man kennt!

Im August verstarb der bekannte Entertainer Dieter-Thomas Heck. Foto: Fank Thomas Koch