Start Bremen Michaela Schaffrath Endlich weihnachtet es wieder

Endlich weihnachtet es wieder

Michaela Schaffrath ist Schauspielerin, Sprecherin und Moderatorin. In ihrer Kolumne entdeckt die Neubremerin für das STADTMAGAZIN Bremen die besonderen, verborgenen und weniger bekannten Orte der Hansestadt.

476
Michaela Schaffrath (50), Schauspielerin. Foto: C. Anthonyo

Was für ein Jahr! Und vor allen Dingen: Wo ist es geblieben?
In wenigen Wochen steht 2022 vor der Tür und zurzeit weihnachtet es da draußen sehr. Es ist schon irgendwie verrückt, aber in diesem Jahr genieße ich die Vorfreude auf das Weihnachtsfest besonders. Es mag wohl daran liegen, dass es für mich in den letzten zwei Jahren „ausgefallen“ ist, 2019 berufsbedingt und den Grund für 2020 kennen Sie alle. Aber in diesem Jahr haben wir endlich wieder die Möglichkeit, den winterlichen Zauber in unserer schönen Stadt zu genießen. Und wo könnte man das besser als auf unseren Weihnachtsmärkten? Bis vor ein paar Jahren noch war ich kein großer Fan von Weihnachtsmärkten – und ich habe schon einige Märkte besucht. Aber ich könnte doch noch einer werden, seit ich „Das Fest der Lichter“ in Bremen kennengelernt habe.
Der Bremer Weihnachtsmarkt rund um das altehrwürdige Rathaus hat mich im Nu verzaubert. Er gilt nicht umsonst als einer der beliebtesten und schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands, auch über die nationalen Grenzen hinaus. Die liebevoll geschmückten Holzbuden und Karussells vor den prächtigen, historischen Fassaden lassen nicht nur Kinderaugen leuchten. Es duftet überall nach Glühwein, gebrannten Mandeln, feinem Bremer Kaffee, Gebäck oder herzhaften Köstlichkeiten.   Wer eine Vorliebe für mittelalterliche Weihnachtsmärkte hat, darf sich den Schlachte-Zauber an der historischen Ufer-Promenade der Weser nicht entgehen lassen. Dieser ist nur wenige Meter vom Marktplatz entfernt und erstreckt sich an der ehemaligen Hafenmauer entlang. Dort duftet es herrlich nach Gewürzen, Met, Räucherfisch, frischem Brot und Lagerfeuer. Zahlreiche Stände mit Kunsthandwerk, urige Schänken, Gaukler, Figuren und Requisiten aus der Seefahrerzeit entführen Sie in eine längst vergangene Zeit und Welt, laden zum Stöbern und Verweilen ein. Sobald die Dämmerung einbricht, sind die anliegenden Schiffe beleuchtet, es werden Fackeln angezündet und der gesamte Markt wird von einem weichen, blauen Licht angestrahlt. Das verleiht dem Schlachte-Zauber seine einzigartige, besonders romantische Atmosphäre. Es gibt nichts Besseres, um dem Alltag für ein paar Stunden zu entfliehen und die Vorweihnachtszeit zu genießen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Liebsten eine besinnliche Adventszeit in unserer geliebten Stadt, ein schönes Weihnachtsfest und auf ein gesundes Wiedersehen in 2022!