Start Bremen Michaela Schaffrath Ab in die Schweiz!

Ab in die Schweiz!

Michaela Schaffrath ist Schauspielerin, Sprecherin und Moderatorin. In ihrer Kolumne entdeckt die Neubremerin für das STADTMAGAZIN die besonderen, verborgenen und weniger bekannten Orte der Hansestadt.

439
Michaela Schaffrath (50), Schauspielerin. Foto: C. Anthonyo
Es war wohl für uns alle ein ganz besonderes Jahr, mit einigen Herausforderungen, die gemeistert werden mussten. Und mir wurde wieder einmal bewusst, wie wichtig unsere Gesundheit ist. Ich gebe zu, dass ich 2021 nicht immer darauf geachtet habe, ein gesundes und ausgeglichenes Leben zu führen. Stress und Hektik haben oft meinen Alltag begleitet, aber man empfindet es in dem Moment nicht als belastend, wenn man das liebt, was man tut. Zwischen den Jahren war es bei uns dann etwas ruhiger und wir haben uns eine kleine „Auszeit“ gegönnt, mit viel Zeit füreinander und ausgiebigen Spaziergängen in Bremen und umzu. Unter anderem ging es in die Schweiz. Also nicht in die 1000 Kilometer entfernte Schweiz, sondern in die Bremer Schweiz, die etwa 25 Kilometer vom Bremer Zentrum entfernt ist.
Die idyllische Geestlandschaft liegt im Bremer Norden und ist im Vergleich zum flachen Bremer Land außergewöhnlich hügelig – also optimal zum Wandern, Reiten und für abwechslungsreiche Radtouren. Auch Golf-Liebhabende kommen mitten in der Natur auf ihre Kosten, denn ein anspruchsvoller 18-Loch-Platz bietet alles, was das Golfer-Herz höherschlagen lässt. Wenn Sie sich für das Familienleben unserer Vorfahren interessieren, historischen Walfang oder den Beginn der Rettung Schiffbrüchiger, dann sollten Sie unbedingt einen Besuch im Heimatmuseum Schloss Schönebeck einplanen. Das ehemalige Wasserschloss zählt zu den bedeutendsten Baudenkmälern im Bremer Norden. Das große herrschaftliche Fachwerkhaus ist der einzige erhaltene ehemalige Adelssitz im Land Bremen und präsentiert auf zwei Etagen eine umfangreiche Sammlung rund um das Thema „Heimatgeschichte“. Heiratswillige können sich sogar im großen Schifffahrtssaal des Schlosses standesamtlich trauen lassen. Umgeben ist es von einem Park, durch den die Schönebecker Aue fließt. Wenn Sie die Naturidylle der Bremer Schweiz genießen möchten, sollten Sie sich die Wanderschuhe anziehen und vom Schloss aus den circa neun Kilometer langen Rundweg durch das Schönebecker Auetal starten. Hier zeigt sich die Bremer Schweiz von ihrer schönsten Seite. Der abwechslungsreiche Wanderweg durch die wunderschöne Natur entlang verwachsener Buchen und jahrhundertealter Eichen ist genau das Richtige, um neue Kraft zu tanken. Also, ab in die Schweiz!
Ich wünsche Ihnen alles Gute für das neue Jahr, bleiben Sie gesund und vor allem fröhlich!