Start Gastro News Eine Ära geht zu Ende

Eine Ära geht zu Ende

Hotel zum Werdersee schließt nach mehr als 50 Jahren

841
Ingeborg Möhlenkamp. Foto: KW

Seit 1966 führte die Familie Möhlenkamp das Hotel am Werdersee und servierte seinen Gästen traditionelle Gerichten aus der bremischen Küche. Bis vor dem coronabedingten Lockdown war das Haus 20 Stunden an 7 Tagen in der Woche geöffnet, es wurden Kohltouren mit bis zu 400 Gästen ausgerichtet, Hochzeiten und Geburtstage gefeiert. Damit ist nun Schluss.

Nach mehreren privaten Schicksalsschlägen in den vergangenen Jahren hat Inhaberin Ingeborg Möhlenkamp sich entschieden, den Traditionsbetrieb zu verkaufen und verabschiedet sich von langjährigen Gästen und Mitarbeitern. „Über 40 Jahre war das Hotel-Restaurant zum Werdersee mein Lebensinhalt. Ich danke allen Gästen, mit denen wir viele schöne Zeiten verbracht haben, allen Freunden, welche mir trotz meiner Arbeit immer zur Seite standen. Und ich danke allen Mitarbeitern für Ihre Leistungen und Loyalität sowie den Lieferanten, welche uns immer unterstützt haben!“

Wie der Weser-Kurier berichtet, handelt es sich bei den neuen Grundstückseignern um zwei Habenhauser Handwerksunternehmen, einen Projektentwickler und einen Architekten. Wie diese das Areal künftige nutzen wollen, stehe noch nicht fest. Das Hotel wird jedoch voraussichtlich abgerissen.