Start Bremen Die Hansestadt in elf Liedern

Die Hansestadt in elf Liedern

Mitsingfest „Bremen so frei“ am 1. Juni auf dem Marktplatz / Anschließend Nordisk Musikfestival

338
Fotos: Patric Leo

Renommierte Musikfeste gibt es einige im Land – das Musikfest Bremen zum Beispiel. Doch was ist mit Liedern über Bremen? Mit Liedern, die nicht nur von Künstlerinnen und Künstlern vorgetragen, sondern gemeinsam von vielen Menschen an einem Ort gesungen werden? Was 2017 als Experiment begann, entwickelt sich zur neuen Tradition, die beides verbindet.

Wenn am Samstag, 1. Juni 2019, ab 10:30 Uhr zum bereits dritten Mal tausende Bremerinnen und Bremer zum Mitsingfest „Bremen so frei – ein Fest in 11 Liedern“ zusammenkommen, wird es wieder musikalisch auf dem Bremer Marktplatz. In elf Liedern wird die Bremer Geschichte von der Gründung bis heute lebendig. Ob Rathaus oder Roland als Wahrzeichen und Schmuckstücke Bremens, die Gründung Bremerhavens oder auch der Fuß von Claudio Pizarro – es ist von allem etwas dabei!

Die Hansestadt in elf Liedern

Bereits zum driten Mal findet am 1. Juni ab 10.30 Uhr auf dem Bremer Marktplatz unter dem Titel „Bremen so frei“ ein Mitsingfest statt, zu dem alle Bremer Bürger eigeladen sind. In insgesamt elf Liedern wird dabei die Geschichte der Hansetstadt erzählt. Mehr unter www.stadtmagazin-bremen.de.

Gepostet von Stadtmagazin Bremen am Mittwoch, 29. Mai 2019

Direkt im Anschluss an „Bremen so frei – ein Fest in 11 Liedern“ startet am 1. Juni 2019 um 13 Uhr auf dem Bremer Marktplatz das erste Nordisk Musikfestival, das vom Honorar-Konsulat des Königreichs Schweden initiiert und veranstaltet wird. Nach der offiziellen Eröffnung durch Johan Friedl, Gesandter der Schwedischen Botschaft in Berlin, sorgen die REHORNEN Bigband und die A-capella-Gruppe Kraja für abwechslungsreiche musikalische Unterhaltung.

Informationen zu „Bremen so frei“ sowie die Texte zum Mitsingen unter www.bremen-so-frei.de.