Start Bremen Aktuelles Würdigung für die „jazzahead!“

Würdigung für die „jazzahead!“

Für Europäischen Kulturmarken-Award nominiert

498
Foto: Jörg Sabach

Gute Aussichten für die „jazzahead!“: Das bekannte Format der Messe Bremen gehört zu den Nominierten für den 14. Europäischen Kulturmarken-Award. Das geht aus einer Pressemitteilung der Messe Bremen hervor.

Eine 42-köpfige Jury aus Kultur, Wirtschaft und Medien benannte die Fachveranstaltung und ihr Festival als einen von drei potenziellen Kandidaten für die Auszeichnung „Europäische Kulturmarke des Jahres“. Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der Messe Bremen und „jazzahead!“-Gründer, erfüllt die Nominierung mit Stolz. „Wir freuen uns sehr über diese Würdigung unserer inzwischen 15-jährigen Bemühungen um die Förderung des nationalen und internationalen Jazz und die Vernetzung der weltweiten Szene im Rahmen der Fachmesse und des Festivals.“

Der Europäische Kulturmarken-Award wird seit 2006 jährlich vom Berliner Kulturmarken- und Kultursponsoring-Unternehmen Causales verliehen. In diesem Jahr erreichten die Experten-Jury insgesamt 105 Bewerbungen aus verschiedenen Ländern. Zu den Finalisten zählen neben der „jazzahead!“ die staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg sowie „100 jahre bauhaus“. Die Gewinner der insgesamt acht Kategorien des Preises werden am Donnerstag, 7. November, bekannt gegeben.