Start Bremen Aktuelles Rekordzahlen für die Hansestadt

Rekordzahlen für die Hansestadt

Bremer Touristik-Zentrale gibt Besucherzahlen auf Jahrespressekonferenz bekannt

756
Wirtschaftssenator Martin Günthner und BTZ-Chef Peter Siemering freuen sich über die Rekord-Besucherzahlen aus 2018. Foto: Michael Bahlo / BTZ

Ist Bremen ein beliebtes Ausflugsziel? Die Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) gab darauf bei ihrer Jahres-Pressekonferenz konkrete Antworten.  Deren Geschäftsführer Peter Siemering sowie Vertreter aus Senat und vom Statistischem Landesamt führten vor Augen, wie oft Bremen im vergangenen Jahr 2018 von Gästen besucht wurde.

„Bremen ist eine tolle Stadt, die viel Lebensqualität bietet“, so der Bremer Wirtschaftssenator Martin Günthner. Dafür sprechen auch die posititven Zahlen, die sich bei Touristen und Geschäftsreisenden auf einem neuen Höchststand befindet. So lag die Zahl der Übernachtungen 2018 bei 2,139 Mio, womit es ein Plus von 4,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gibt. Bei den Tagesbesuchen konnte die Stadt eine Anzahl von rund 40 Millionen aufbringen.

Niederlande, Großbritannien und die USA liegen vorn

Die BTZ gab bei der Konferenz an, dass von den jährlichen Übernachtungen etwa 20 Prozent von ausländischen Reisenden gebucht wurden. Hier stehen wiederkehrend die Niederlande (54.634 Übernachtungen) an erster Stelle, gefolgt von Großbritannien (34.824 Übernachtungen) auf dem zweiten Platz und gleich dahinter den USA (34.820 Übernachtungen), die somit auf den dritten Platz verwiesen werden. China liegt bislang nur auf dem zehnten Platz der Auslandsmärkte, nimmt mit seinem stetig wachsenden Markt aber auch eine immer wichtiger werdende Rolle in Bremen ein.

 

Bremen zählt zu „Magic Cities“

Ebenfalls gut ausgestattet ist die Hansestadt in der Hotellerie-Branche. So ist die Anzahl der Hotels in Bremen in den letzten zehn Jahren um ein vielfaches gestiegen und weitere Betriebe sind in Planung oder wurden vor Kurzem fertiggestellt. Des Weiteren ist Bremen seit Anfang des Jahres Mitglied der „Magic Cities“, einer weltweit erfolgreichen Marketinggemeinschaft. Damit reiht sich Bremen ein in die Riege beliebter Urlaubsziele wie zum Beispiel Hamburg, München und Leipzig, die ebenfalls auf der Liste stehen. Ein weiterer Meilenstein in Sachen Marketing wurde damit gesetzt.

Gemeinsam stark

Außerdem wird die BTZ noch in diesem Monat mit der Wirtschaftsförderung Bremen (WFB) zusammengelegt, woraus dann der neue Geschäftsbereich „Marketing und Tourismus“ unter der Leitung von Peter Siemering Fuß fassen soll. Ganz wichtig zu wissen sei aber, dass die Bremer Touristik-Zentrale nur als GmbH schließt, jedoch als Marke nach wie vor bestehen bleibt. Aus der Zusammenarbeit ist bereits der Stadtmusikantensommer entstanden, der in diesem Jahr zur Feier des 200sten Geburtstags des Grimmschen Märchens stattfinden soll. Vom 3. März bis 30. September werden über 60 Veranstaltungen dazu einladen, das Jubiläum der Bremer Stadtmusikanten gebürtig zu feiern. Eines dieser vielen Events ist zum Beispiel die Geburtstagswoche vom 3. bis 6. Juli im Rahmen der Breminale oder die Sonderausstellung der Kunsthalle „Tierischer Aufstand“ vom 26. März bis 1. September.

Weitere Infos zum Stadtmusikantensommer unter www.bremen.de/kultur/stadtmusikantensommer