Start Bremen Aktuelles „Bremen Classic Motorshow“ startet die Saison online

„Bremen Classic Motorshow“ startet die Saison online

Nach Absage der Präsenzmesse: Digitale Geburtstagsshow am ersten Februarwochenende

497
Foto: M3B GmbH/Jan Rathke

Traditionell markiert die „Bremen Classic Motorshow“ den Auftakt in die neue Oldtimersaison. Nach der Absage der Liveveranstaltung wird nun am 5. Februar stattdessen ein zweistündiges Event digital stattfinden.

„Zum 20. Geburtstag der ‚Bremen Classic Motorshow‘ möchten wir mit einem unterhaltsamen Jubiläumsprogramm unseren Ausstellern und Besuchern für die jahrelange Treue danken“, sagt Frank Ruge. Der Projektleiter wird – wie schon beim Onlineevent im Februar 2021 – mit dem Oldtimer- Experten Johannes Hübner im Duett live moderieren.Die Zuschauer dürfen sich auf Varianten der ursprünglich für die Präsenzmesse vorgesehenen Themen freuen: Der Automobilhistoriker Wolfgang Blaube stellt das Sonderschauthema „Biedermann & Brandstifter“ gewohnt wortstark, frech und kompetent anhand von drei PS-starken Brandstiftern vor.

Die sogenannten „Porsche- Killer“ beeindrucken vor allem mit mächtig Dampf unter der Haube und setzten damals damit die Ingenieure mächtig unter Druck. Auch Fans von Zweirädern kommen auf ihre Kosten: Motorradhistoriker Andy Schwietzer kommentiert zwei polarisierende Paare aus dem PS.Depot Motorrad des PS.Speicher aus Einbeck.

Ebenfalls mit dabei: ein halbes Dutzend ausgewählte Junge Klassiker, die vom TÜVSüd geprüft sind und zum Kauf angeboten werden.Ferner wagt der TÜV-Süd in einer Expertenrunde einen Blick in die Zukunft: Gibt es eine Alternative zur E-Mobilität, sodass Klassiker auch in Zukunft gefahren werden können? Oldtimerfans können das Event kostenlos und ohne Registrierung auf www.classicmotorshow.de verfolgen. Nach dem Live-Stream am Samstag, 5. Februar 2022, sind die einzelnen Beiträge noch bis zum 1. Mai auf der Website abrufbar.